Bereitschaftspolizei unterstützt Verkehrskontrollen

Pressebericht der PI Regensburg Süd vom 12.07.2013 Erhöhung der Verkehrssicherheit Gestern unterstützten Einsatzkräfte der Bereitschaftspolizei die Dienststellen im Stadtgebiet von Regensburg bei dem Ziel, die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Die Beamten führten dazu vor allem im Bereich bekannter Unfallschwerpunkte zahlreiche Verkehrskontrollen durch. Die Bilanz der mehrstündigen Kontrollaktion: Eine Strafanzeige gegen einen Pkw-Fahrer, der nicht in Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war, zwölf Ordnungswidrigkeitsanzeigen wegen schwerwiegender Verkehrsverstösse, wie z. B. Missachtung des Rotlichts oder Benutzung eines Mobiltelefons beim Fahren sowie eine hohe Anzahl von Verwarnungen von Fahrradfahrern aufgrund verkehrswidrigem Verhaltens. Die sechsstündige Aktion wird als Erfolg gewertet und sollte dazu dienen, die Verkehrsmoral zu erhöhen, auf Unfallrisiken hinzuweisen und zur Reduzierung von Verkehrsunfällen beizutragen. Dieseldiebstahl In der Nacht von Donnerstag auf Freitag machten sich bislang Unbekannte an einem Lkw zu schaffen, der in der Zeißstraße abgestellt war. Die Täter zapften aus den beiden Tanks des Lastwagens insgesamt 1000 Liter Diesel ab. Der Schaden liegt bei ca. 1400.- Euro. Aufgrund der großen Menge Kraftstoff der umgepumpt wurde, dürften die Diebe mit professionellem Werkzeug, wie z.B. einer elektrischen Dieselpumpe, angerückt sein.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01