Entdecke Veranstaltungen in Regensburg Alle Kultur Oekologie Soziales Kino

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus für Regensburg!

Hallo. Schön, dass Sie hier lesen oder kommentieren. Fast noch mehr freuen würden wir uns, wenn Sie die Arbeit von regensburg-digital mit einem kleinen (gern auch größerem) Beitrag unterstützen. Wir finanzieren uns nämlich nur zu etwa einem Drittel über Werbeanzeigen. Und für die gibt es bei uns auch ausdrücklich keine zusätzliche Gegenleistung, etwa in Form von PR-Artikeln oder Native Advertising.

Mehr als zwei Drittel unseres Budgets stammt aus Spenden – regelmäßige Beiträge von etwa 300 Mitgliedern im Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.

Anders ausgedrückt: Wir bauen auf Sie – mündige Leserinnen und Leser, die uns freiwillig unterstützen. Seien Sie dabei – mit einem einmaligen oder regelmäßigen Beitrag. Herzlichen Dank.

Spenden Sie mit

BetonKanoRace 2016: Team der OTH Regensburg rudert dreimal auf den 1. Platz

Großer Erfolg für die Bauingenieurstudierenden bei internationaler Regatta in den Niederlanden

Die beiden siegreichen Mix-Teams der OTH Regensburg: (von links) Elisabeth Weiß, Michael Raum, Christina Huber und Alexander Nobiling. Fotos: OTH

Die beiden siegreichen Mix-Teams der OTH Regensburg: (von links) Elisabeth Weiß, Michael Raum, Christina Huber und Alexander Nobiling. Fotos: OTH

Zum ersten Mal hat das Betonkanuteam der OTH Regensburg an einer internationalen Regatta teilgenommen: Im niederländischen Arnheim konnten die Studierenden der Fakultät Bauingenieurwesen dreimal den ersten Platz belegen sowie weitere Platzierungen auf dem Siegerpodest erringen. Damit konnte das Team an die Erfolge aus den vergangenen Teilnahmen bei der deutschen Betonbootregatta anknüpfen – und diese sogar toppen.

WERBUNG

PM_60_Betonkanuregatta_OTH_Regensburg_Bild_4

In Holland finden die Rennen der von den Studierenden selbst konstruierten Zweierbetonkanus über drei Distanzen statt: 50 Meter, 100 Meter und 200 Meter und zwar für Männerteams, Frauenteams und gemischte Teams. Die OTH Regensburg war in allen neun Wettbewerben mit jeweils zwei Teams am Start. Die Goldmedaille konnten Alexander Bauer und Maximilian Wesolowski über die 200-Meter-Distanz erringen; in derselben Distanz siegte auch das Regensburger Mix-Team mit Christina Huber und Alexander Nobiling. Einen weiteren ersten Platz belegten Elisabeth Weiß und Michael Raum als gemischtes Team über die 50-Meter-Distanz. Insgesamt waren 30 Männerteams und jeweils 20 Frauen- und Mix-Teams in der jeweiligen Distanz am Start.

Die Favoriten der holländischen Universität Twente konnten keinen der neun Finalläufe für sich entscheiden. Neben der OTH Regensburg, die sich drei Titel holte, war die HTWK Leipzig diesmal unschlagbar – ihr Team holte sich die restlichen sechs Goldmedaillen.

Print Friendly, PDF & Email

SUPPORT

Ist dir unabhängiger Journalismus etwas wert?

Dann unterstütze unsere Arbeit!
Einmalig oder mit einer regelmäßigen Spende!

Per PayPal:
Per Überweisung oder Dauerauftrag:

 

Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14 7509 0000 0000 0633 63
BIC: GENODEF1R01

drin