Britischer Generalkonsul im Alten Rathaus

Paul Heardman, britischer Generalkonsul in Bayern und seit Juli 2012 im Amt, hält sich derzeit in Regensburg zu einem Antrittsbesuch sowie zu Gesprächen mit Politik und Wirtschaft auf. Am 29. Oktober 2012 begrüßte ihn Bürgermeister Gerhard Weber in Vertretung des Oberbürgermeisters im Alten Rathaus und überreichte ihm als Gastgeschenk den Bildband „Regensburg – Lebenslinien einer Stadt“. Ähnlich wie Großbritannien sei Bayern ein Land, in dem Traditionen ein wesentlicher Bestandteil von Geschichte und Kultur seien, betonte der Generalkonsul. Es habe ihn beeindruckt zu sehen, wie gut es hier gelinge, die Traditionen zu pflegen und dennoch innovativ zu sein. Aus diesem Grund suche er das Gespräch zu verschiedenen Wirtschaftspartnern, denn persönliche Kontakte seien gerade in diesem Bereich unverzichtbar. Der Biopark, die IHK sowie BMW standen in Regensburg unter anderem auf dem Programm. „Wir haben ein gemeinsames Interesse, konkurrenzfähig gegenüber den starken fernöstlichen Industriestaaten zu bleiben“, unterstrich er. Auch wenn manchmal der Eindruck entstehe, dass Großbritannien keine Industrie mehr habe, gebe es eine hervorragende Zusammenarbeit mit bayerischen Unternehmen. Dies werde von seiner Regierung mit großem Engagement unterstützt. Da er bei diesem ersten Besuch keine Zeit für einen Stadtrundgang fand, lud Weber den britischen Generalkonsul zu einem weiteren Besuch nach Regensburg ein.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01