Buchbinder Legionäre freuen sich über die Rückkehr von Boris Bokaj

Nach einem Jahr italienische Profiliga kehrt Boris Bokaj wieder nach Regensburg zurück. Der tschechische Nationalspieler spielte bereits in den Jahren 2010 und 2011 für die Buchbinder Legionäre und hatte maßgeblichen Anteil an den beiden deutschen Meistertiteln. 37 Mal stand der rechtshändige Werfer für die Schwabelweiser Baseballer auf dem Wurfhügel und verzeichnete in mehr als 167 geworfenen Innings einen Earned Run Average (gegnerische Punkte pro Spiel) von 2.47. „Bobo ist ein erfahrener Spieler, er hat bewiesen, dass er in entscheidenden Situationen mit Druck umgehen kann“, freut sich Trainer Martin Helmig über den Rückkehrer. Der 26-jährige aus Ostrava stammende Bokaj absolvierte 2012 für Grosseto in der Italian Baseball League elf Partien und 27.2 Innings bei einem ERA von 5.20. Außerdem war er für Tschechien bei der Europameisterschaft in den Niederlanden im Einsatz und ebnete seinem Team mit einem überragenden 6:0-Shutout-Sieg über Frankreich den Weg in die EM-Finalrunde. Vorerst weiterplanen können die Buchbinder Legionäre mit Nationalspieler Philipp Hoffschild, der sich zwar gerade auf Jobsuche befindet, aber voll am Mannschaftstraining teilnimmt. „Die Chancen stehen gut, dass ich in Regensburg bleibe, definitiv ist aber noch nichts“, sagt der 29-jährige Pitcher-Routinier. Dagegen ist der Verbleib von Dominik Hartinger noch nicht geklärt. Der letzte Saison aus Gauting gekommene Werfer kann wegen eines beruflichen USA-Aufenthalts die Vorbereitung nicht mitmachen und will sich erst danach entscheiden, wie es mit seiner Baseball-Laufbahn weitergeht. Alle Berichte, Termine und Infos gibt es auch unter www.buchbinder-legionaere.de.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01