Bundesweite Lastschriftbetrugsserie: Hotline

Bundesweite Lastschriftbetrugsserie – Warn- und Informationshinweise des Polizeipräsidiums Seit Ende der letzten Woche führen die Staatsanwaltschaft Osnabrück und die Polizeiinspektion Lingen ein bundesweites Betrugsverfahren gegen den 62-jährigen Niederländer Petrus Egidius K. und eine weitere 65-jährige Mitbeschuldigte. Das flüchtige Duo steht im dringenden Verdacht, über ein Konto bei einem Geldinstitut in Lingen betrügerische Lastschriftaufträge von jeweils 19,95 Euro zum Nachteil einer Vielzahl von Personen aus dem gesamten Bundesgebiet vorgelegt zu haben Darunter, so erste Recherchen, finden sich auch zahlreiche Geschädigte aus dem Bereich der Oberpfalz. Als Firmenanschrift diente den mutmaßlichen Betrügern eine fingierte Adresse in Lingen, Kaiserstraße 10 b. Überwiegend ist auf den jeweiligen Belegen als Verwendungszweck vermerkt: „Petrus Egidius K. Mobile App“. Die betroffenen Geschädigten haben diese „App“ nie bestellt, einige von Ihnen verfügen nicht einmal über ein Handy. Zur Sicherung der Ansprüche Geschädigter hat die Polizei in Lingen, zusammen mit der Staatsanwaltschaft Osnabrück das eingerichtete Konto mit einem Kontostand von etwa 1,7 Millionen Euro beschlagnahmt. Wie das Duo zu der Vielzahl von Kontaktdaten kam, ist Gegenstand der weiterlaufenden Ermittlungen. Nach Absprache mit der Staatsanwaltschaft Osnabrück werden Rücklastschriften von diesem Konto zugunsten geschädigter Personen ausdrücklich zugelassen. Für Nachfragen von Geschädigten hat die Polizei in Lingen eine Hotline: 0591/87400 (Anrufbeantworter) eingerichtet. Geschädigte im Bereich der Oberpfalz werden gebeten, sich in jedem Fall mit den für ihren Wohnsitz zuständigen Polizeidienststellen in Verbindung zu setzen, um dort Betrugsanzeige zu erstatten. Aufgrund der Dimensionierung des beschlagnahmten Kontostandes gehen Polizei und Staatsanwaltschaft von mehreren Tausend Geschädigten im gesamten Bundesgebiet aus. Vor dem Hintergrund dieses Ermittlungsverfahrens ergeht der Warnhinweis, generell bei der Sichtung von Lastschriften auf den bereits erwähnten Betrag von 19,95 Euro bzw. den erwähnten Verwendungszweck zu achten. Diese Anhaltspunkte sind wesentliche Merkmale zum Erkennen dieser Betrugsmasche.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01