SOZIALES SCHAUFENSTER

Butterfly in der Hosentasche

Pressemitteilung der Bundespolizeiinspektion Waldmünchen: Verteiler RR Butterflymesser griffbereit in Hosentasche Regensburg – Eine Streife der Bundespolizei hat am Mittwoch (22. August) bei einer Kontrolle eines 27-jährigen Deutschen auf dem Regensburger Hauptbahnhof ein Butterflymesser festgestellt. Der im Stadtgebiet wohnhafte Mann führte die verbotene Waffe griffbereit in der Hosentasche mit. Auf Grund ihrer Gefährlichkeit verbietet das deutsche Waffengesetz derartige Messer. Jeglicher Umgang damit ist verboten und ist unter Strafe gestellt. Die Bundespolizisten stellten den verbotenen Gegenstand sicher und erstatteten Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz. Anschließend durfte der Mann weiterreisen.
Print Friendly, PDF & Email

SUPPORT

Ist dir dieser Text etwas wert?

Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer regelmäßigen Spende!
Per PayPal:
Per Überweisung oder Dauerauftrag:

 

Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14 7509 0000 0000 0633 63
BIC: GENODEF1R01

drin