cinEScultura: Wochenende im Zeichen von Aragón

Das zweite Festivalwochenende widmet sich dem Gastland Aragón. Regisseur Ciro Altabás (*1977 in Saragossa) ist am Samstag, den 27. April 2013 live zu Gast im Festivalkino Leerer Beutel. Ciro Altabás studierte Audiovisuelle Kommunikation in Madrid und ging anschließend nach Los Angeles und später an die London Film School. Für seine Kurzfilme erhielt er bisher über 200 Preise weltweit. Am Samstag, 27.04.2013 um 18:30 zeigt cinEScultura 5 Kurzfilme des begabten und vielseitigen Filmemachers, darunter „Phobia“ (2002), der weltweit über 30 Preise gewann, und seinen neuesten Kurzfilm „Praktische Gebrauchsanleitung für den imaginären Freund“ (2009), der ebenfalls mit mehreren Preisen ausgezeichnet wurde. Und auch cinEScultura vergibt erstmals einen Preis für den besten spanischsprachigen Kurzfilm, der in besonderer Weise die spanische oder lateinamerikanische Kultur spiegeln und sich daher auf für den Einsatz im Unterricht an Schulen und Hochschulen eignet. Gesichtet wurden 200 Kurzfilme, die für die Regensburger Kurzfilmwoche 2013 eingereicht wurden. Ebenfalls am Samstag, 27.04.2013 um 20:45 geben die Juroren Ciro Altabás, Insa Wiese (Leiterin der Kurzfilmwoche) und Prof. Dr. Jochen Mecke (Leiter des Forschungszentrum Spanien, Universität Regensburg) den Gewinner bekannt. Anschließend werden der Gewinnerfilm sowie die nomminierten Filme gezeigt. Für Sonntag, 28.04.2013 haben die Studenten des cinEScultura-Teams zwei Kurzfilmreihen zusammengestellt. Sie laufen um 18:30 bzw. 20:45 unter dem Titel „Zeitreise“ und „Lebensreise“. Die beiden Reihen zeigen insgesamt 11 Kurzfilme junger Regisseure aus Aragón, die in den Jahren 2008-2011 produziert wurden. cinEScultura dankt der Filmwoche „Fuentes del Ebro“ (SCIFE), die eine best-of-Auswahl geschickt hat. Darüber hinaus gibt es in der zweiten Festivalwoche die Meisterwerke „La caza“ (24.04. um 18:30) und „Flamenco, flamenco“ (28.04. um 12:00) von Carlos Saura auf großer Leinwand zu sehen und am Freitag, 26.04.2013 wird im Cafe Lila, Rote Hahnengasse 2, Regensburg, um 19 Uhr die Ausstellung „Hombres trabajando“ von Janet McLelland (Peru) eröffnet.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01