CSU: „Kinder dürfen nicht Opfer von Schulideologie und Wahlkampfpolitik werden“

Nutzung des Altbaus des Von-Müller-Gymnasiums: CSU-Fraktionschef Schlegl: Lösung ist möglich / Wir suchen nach Ideen, die anderen Parteien suchen Streit/ Schulen brauchen Sicherheit bei Baumaßnahmen Kinder dürfen nicht Opfer von Schulideologie und Wahlkampfpolitik von SPD und FW werden „Jetzt braucht es Ideen statt Streit! Egal, ob Grundschule (GS) Königswiesen oder RIS/SIS  (Regensburg International School / Swiss International School): Es geht immer um Kinder.  Deshalb verurteilen wir die schulideologische Neiddebatte von SPD und FW, sondern  arbeiten intensiv und zuversichtlich an Lösungen“, schaltet sich nun CSU-Fraktionschef  Christian Schlegl in die derzeit geführten Debatte um die Raumbeschaffung für die RIS/SIS in den Räumlichkeiten des Altbaus des Von-Müller-Gymnasiums ein. Besonders enttäuscht zeigt sich Schlegl von der SPD: „Wer damit wirbt, Regierungsfähigkeit zu besitzen, aber dann lieber öffentliche Diskussionen schürt statt sich um Lösungen zu bemühen, wird schnell entlarvt. Die SPD ist im Herzen eben immer noch eine  Oppositionspartei.“ Ein konstruktives Ergebnis sei möglich und der Lösungsweg sei auch klar beschrieben. Wir brauchen: „1. Sicherheit für die GS Königsweisen während der Sanierung der Grundschule Königswiesen 2015/2016. 2. Ausreichend Räumlichkeiten für die darauffolgenden Schulsanierungen ab dem Jahr 2016 im Stadtgebiet. 3. Stabilität für die Planungen der RIS/SIS als Leuchtturmprojekt des Wirtschaftsstandortes Regensburg und der Unternehmen „Ich bin überzeugt, dass sich das in einem Beschluss zusammen bringen lässt. Wichtig ist, dass jetzt ein tragbares Ergebnis im Sinne der Schülerinnen und Schüler gefunden wird und zwar für alle betroffenen Schüler, egal, ob öffentlich oder privat. Wer hier auf den alten schulpolitischen Beißreflex setzt, tut dies auf dem Rücken der Kinder, Doch diese Wahlkampftaktik wird nicht verfangen“, verspricht Schlegl.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01