Donaumarkt: Archäologische Voruntersuchungen beginnen

Parkplätze im östlichen Bereich stehen weiter zur Verfügung Am 3. September 2012 beginnen die archäologischen Voruntersuchungen auf dem Donaumarkt. Bis zur Adventszeit sollen diese ersten Erkundungen auf dem Areal, das ab dem Jahr 2018 das Museum der Bayerischen Geschichte beherbergen soll, intensiv vorangetrieben werden. Flächige Untersuchungen sowie die Verlegung des Kanalhauptsammlers folgen dann im kommenden Jahr. Die Erkundungsgrabungen konzentrieren sich auf den westlichen Bereich des Donaumarktes, so dass die Parkplätze im östlichen Bereich weiterhin genutzt werden können. Auch während der Erkundungsgrabungen soll ein Teil der Parkplätze im westlichen Bereich des Donaumarktes benutzbar bleiben. Es wird angestrebt, die Voruntersuchungsarbeiten rechtzeitig zur Vorweihnachtszeit zu beenden. Besonderes Augenmerk wird bei den ersten Erkundungen auf die archäologische Situation, den Baugrund, möglichen Altlasten und Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gelegt. Hierzu werden abschnittsweise zwei Suchschnitte in Nord-Süd-Richtung über die Platzfläche angelegt. Die Voruntersuchungen dienen in erster Linie der Vorbereitung der flächigen Untersuchungen, die im Jahr 2013 folgen werden. Um das Gelände für den Neubau des Museums der bayerischen Geschichte freigeben zu können, ist es zudem erforderlich, den vorhandenen Kanalhauptsammler zu verlegen. Diese Arbeiten werden ebenfalls ab Frühjahr 2013 durchgeführt. Untersuchungen, die dafür im Vorfeld notwendig sind, werden mit den Erkundungen im Herbst 2012 zusammengefasst. Der Marktbetrieb bis zum 8. September am Donaumarkt wird von den beginnenden Erkundungsarbeiten noch nicht tangiert, so dass bis dahin der Markt dort uneingeschränkt stattfinden kann. Am darauffolgenden Samstag, 15. September 2012, findet der Donaumarkt erstmals an seinem neuen Standort auf dem Alten Kornmarkt statt. Dort sind die Markthändlerinnen und Markthändler des Donaumarktes bis auf Weiteres dann mit ihrem bekannten Angebot zu finden.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01