Einbrecher in der Alten Nürnberger Straße: Zeugen gesucht

Pressebericht des Polizeipräsidiums Oberpfalz vom 21.06.2013 Kriminalpolizeiinspektion Regensburg Zeugen zu räuberischem Diebstahl gesucht -Tatverdächtige bereits in Untersuchungshaft REGENSBURG. Auf frischer Tat ertappte ein Wohnungsbesitzer zwei Männer in den Vormittagsstunden des 05.06.2013, als diese sich in der Alten Nürnberger Straße in seiner Wohnung zu schaffen machten. Zwar konnte das 31 beziehungsweise 32 Jahre alte Duo zunächst flüchten. Der Wohnungsbesitzer holte sie jedoch ein und konnte sie auch mit der Hilfe aufmerksamer und beherzter Zeugen stellen und bis zum Eintreffen der Polizeistreife festhalten. Für die Ermittlungen der Kriminalpolizei sind dazu die Wahrnehmungen zweier Zeugen von Bedeutung. Dabei handelte es sich um einen Mann und eine Frau, die das Geschehen am Festnahmeort in der Frankenstraße, zunächst von Auto aus beobachtet hatten. Der Mann verfolgte einen der Flüchtenden in ein angrenzendes Gebüsch. Er konnte im stellen und festhalten. Auch die Frau hatte das Auto verlassen und blieb am Festnahme Ort. Diese beiden Zeugen werden gebeten sich mit der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg unter der Telefonnummer 0941/506-2888 in Verbindung zu setzen. Kriminalpolizeiinspektion Weiden Nächtliche Geschäftseinbrüche – Zusammenhang erkennbar KEMNATH. Mit vier nächtlichen Einbrüchen in Geschäfte hat sich die Kriminalpolizeiinspektion Weiden zu befassen. Zugetragen haben diese sich in der Nacht vom 20/21.06.2013. Die Tatorte liegen in der Röntgenstraße beziehungsweise der Bayreuther Straße. Allen vier Fällen gemein ist, dass sich der oder die Täter über die Dachbereiche Zugang zu den Geschäften verschafften. Die gesamte Beute liegt im hohen vierstelligen Eurobereich. Mehrere tausend Euro beträgt der angerichtete Sachschaden. In einem Textilmarkt in der Röntgen Straße mussten die Unbekannten ohne Beute abdrücken. Das zweite Objekt in dieser Straße war eine Bäckerei. Lediglich Wechselgeld fiel den Tätern dabei in die Hände. Bei den beiden Objekten in der Bayreuther Straße, hier waren es zwei Verbrauchermärkte, erbeuteten die Täter mehrere tausend Euro Bargeld. Möglicherweise ist das nächtliche Treiben Passanten aufgefallen, die dort Personen- oder Fahrzeugbewegungen wahrgenommen haben. Diese Hinweise sind für die Ermittler von großer Wichtigkeit. Sie werden erbeten unter der Tel.-Nr. 0961/401-290.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01