Einbruch in Kalkwerk

Polizeiinspektion Regensburg Nord PRESSEBERICHT vom 03.04.2013 Einbruch in Kalkwerk Das Kalkwerk in der Donaustaufer Straße wurde in der Zeit von Samstag bis zum gestrigen Dienstag von unbekannten Tätern angegangen. Mindestens zwei Täter hielten sich zunächst unberechtigt auf dem Firmengelände auf und warfen mit Steinen die Scheiben von zwei Arbeitsmaschinen ein. Über ein Förderband gelangten sie in eine Bruchanlage, dort wuchteten sie mit einer Eisenstange einen Schrank auf. An einer Tür zu einem Maschinenraum scheiterten sie jedoch, lohnenswertes Diebesgut konnten die Diebe nicht auffinden. Die Unbekannten hinterließen jedoch auf dem Firmengelände einen Sachschaden in Höhe von 7000 Euro. Zeugenhinweise bitte an die PI Regensburg Nord, Tel. 0941/506-2221. Tag der Diebe im Donaueinkaufszentrum Gleich mehrere Ladendiebe beschäftigten am Dienstag die Beamten der PI Regensburg Nord. Gegen 15.00 Uhr steckte ein 27jähriger Mann in einem Geschäft Parfüm für 200 Euro unter seine Jacke und wollte ohne zu bezahlen verschwinden. Der drogenabhängige Mann konnte jedoch von einem Mitarbeiter des Geschäftes angehalten und an die Polizei übergeben werden, wo er nach seiner Vernehmung wieder entlassen wurde. Die Diebesbeute wollte er scheinbar für den Drogeneinkauf verwenden. Gegen 16.15 Uhr beobachtete ein Ladendetektiv im gleichen Geschäft erneut einen Dieb. Der 28jährige Mann wurde ebenfalls festgenommen und an die Polizei übergeben. Das Diebesgut im Wert von 140 Euro wurde wieder an das Geschäft zurückgegeben. Um 18.00 Uhr wurde nach Verlassen eines Sportgeschäftes ein 43jähriger Mann angehalten. Er hatte in einer Umkleidekabine mit einem Magneten die Sicherung an einem Kleidungsstück entfernt und wurde von einem Mitarbeiter des Geschäftes festgehalten. Die gerufenen Polizeibeamten fanden bei dem Mann noch weitere Bekleidungsstücke aus einem anderen Geschäft, es konnte bei den Recherchen festgestellt werden, dass die Sachen kurz vorher entwendet worden waren. Das Diebesgut hatte einen Gesamtwert von ca. 240 Euro, der 43jährige wurde nach Vernehmung und Wohnsitzüberprüfung wieder entlassen. Schließlich wurde noch einem 18jährigen in einem Imbiss das Handy im Wert von ca. 90 Euro entwendet. Der Mann ließ das Gerät nur kurz unbeaufsichtigt auf einem Tisch liegen, sofort nutzte ein unbekannter Täter die Situation und verschwand mit dem Telefon. Pkw verkratzt Ein bislang unbekannter Täter verkratzte am Dienstag in der Zeit von 14.15 bis 14.45 Uhr die Fahrerseite eines geparkten Pkw in der Tiefgarage des Alex-Centers. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro. Aufgrund der Tatzeit ist von einem regen Betrieb in der Tiefgarage auszugehen, evtl. haben Besucher des Alex-Centers zur Tatzeit verdächtige Wahrnehmungen gemacht. Hinweise bitte an die PI Regensburg Nord, Tel. 0941/506-2221.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01