Einbruch in Wein-Depot

Pressebericht des Polizeipräsidiums Oberpfalz vom 05.08..2013 Kriminalpolizeiinspektion Regensburg Einbruch in Wein-Depot REGENSBURG. Ein bislang Unbekannter drang in der Zeit von Samstagmittag, 03.08.2013 bis Sonntagabend in ein Wein-Depot ein.. Aus dem in der Landshuter Straße gelegenen Geschäft entwendete der Einbrecher einen dreistelligen Bargeldbetrag. In das Gebäude gelangte der ungebetene Gast durch eine Nebeneingangstüre, die gewaltsam geöffnet wurde. Hierbei entstand zudem ein Schaden von etwa 50 Euro. Die Kripo Regensburg ermittelt und hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung. Diese bitte an die Tel.-Nr. 0941/506-2888. Gemeinsame Mitteilung des Landratsamtes Cham und des Polizeipräsidiums Oberpfalz Große Zahl von Masthähnchen verendet LKR. CHAM. Die anhaltende Hitzeperiode war der Auslöser, dass in einem Hähnchenmastbetrieb im westlichen Landkreis Cham in der Nacht vom 02.08.13 zum 03.08.13 ca. 2500 Tiere verendeten. Der Besitzer eines Hähnchenmastbetriebes mit einer genehmigten Größe unter 20.000 Tieren musste am Samstagmorgen, 03.08.13 feststellen, dass aufgrund der hohen Temperaturen in der Halle in der vergangenen Nacht ca. 2500 Stück der insgesamt etwa 15.000 gehaltenen Tiere verendet waren. Die Feuerwehr sorgte zunächst provisorisch mit Wasser für Kühlung in der Halle. Zur weiteren dauerhaften Verbesserung der Umstände in der Halle wurden die Einstellungen der funktionierenden Klimaanlage geändert. Das zuständige Veterinäramt des Landratsamtes Cham wurde noch am Samstag informiert und koordinierte die notwendigen Maßnahmen. Durch das Landratsamt erfolgen unabhängig davon noch weitere Überprüfungen des Betriebes im Hinblick auf tierseuchenrechtliche Vorschriften und tierschutzrechtliche Bestimmungen. Von polizeilicher Seite ist die Polizeistation Waldmünchen mit der Sachbearbeitung betraut. Das Staatliche Veterinäramt Cham ist unter der Tel.-Nr. 09971/78-225 erreichbar. Kriminalpolizeiinspektion Weiden Personenkontrolle führt zu Drogenfund WEIDEN I. D. OBERPFALZ. Nachdem bei einem Jugendlichen am Sonntagabend, 04.08.2013 eine Marihuanadolde aufgefunden wurde, konnte die Polizei ca. 60 Gramm Marihuana sicherstellen. Beamte der Polizeiinspektion Weiden zeigten den richtigen Riecher, als sie einen 17jährigen Weidener in der Friedrich-Eber-Straße kontrollierten. Nachdem die Kontrolle vor Ort eine Marihuanadolde zum Vorschein brachte, folgte mit Einverständnis noch eine Nachschau im Zimmer des jungen Mannes. Hier fanden die Beamten dann 60 Gramm Marihuana, die ebenfalls sichergestellt wurden. Für den Jugendlichen folgt nun eine Strafanzeige wegen einem Verstoß nach dem Betäubungsmittelgesetz. Die Sachbearbeitung hierzu hat zwischenzeitlich die Kripo Weiden übernommen.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01