Einbruchsserie aufgeklärt

Geschäftseinbrüche geklärt – Hauptdrahtzieher bereits wegen anderem Delikt in Haft

REGENSBURG. Bereits in Strafhaft wegen eines anderen, gleich gelagerten Deliktes, befindet sich ein 25-jähriger arbeitsloser Mann aus Regensburg. Sieben Einbrüche, begangen zwischen dem 20.01.2012 und dem 12.04.2012 an verschiedenen Orten in Regensburg, legt die Staatsanwaltschaft Regensburg nun dem Mann zu Last. Die mehrmonatige Ermittlungsarbeit der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg zeigte Früchte und so steht der 25-Jährige im dringenden Tatverdacht binnen zweier Monate, mit wechselnden Komplizen Einbrüche in Lagerräume, Büros und Geschäfte, verteilt über das Stadtgebiet begangen zu haben. Der angerichtete Gesamtschaden beträgt etwa 7500 Euro. Seinen Ausgang nahm die Serie am 20.01.2012. Aus einem Bürogebäude an der Neufferstraße, in das der 25-Jährige mit seinem um ein Jahr älteren Kompagnon eingestiegen war, entwendete das Duo zwei Geldkassetten mit einem geringen Eurobetrag und drei Laptops. In der Nacht vom 09. auf 10.02.2012 war ein Bekleidungsgeschäft in der Lilienthalstraße das Ziel. Hier waren Bargeld, Scheckkarten und ein Fotoapparat im Gesamtwert von ca. 1100 Euro die Beute des Trios, bestehend aus dem erwähnten Haupttäter und zwei 26-jährigen Regensburgern. Sie verursachten zudem einen Gebäudeschaden von etwa 350 Euro. Noch in der gleichen Nacht hoben die Männer mit den erbeuteten EC-Karten an einem Geldautomaten in der Agnesstraße einen geringen vierstelligen Betrag ab. Ermöglicht wurde ihnen dies dank der vorgefundenen PIN. Vier Straftaten, die damals unter den Bewohnern der Brennesstrasse und deren Umfeld für erhebliches Aufsehen sorgten, waren es dann in den frühen Morgenstunden des 12.04.2012. Hier hatte sich der 25-Jährige mit dem Begleiter, der bereits bei den Straftaten in der Nacht des 10.02.2012 dabei war, zusammengetan. Dies waren neben einem Büro- bzw. Lagerraum, eine Imbissstube und eine Videothek. Um in die jeweiligen Gebäude zu gelangen, ging das Duo nicht zimperlich vor. So nutzten sie einen Gartenschirm und ein aufgefundenes Verkehrszeichen um mit brachialer Gewalt, durch Einschlagen von Glasscheiben in die jeweiligen Gebäude zu gelangen. Lediglich in dem Lagerraum eines Serviceunternehmens erbeutete das Duo aus einer Kasse ein Eurobetrag in mittlerer dreistelliger Höhe, ansonsten gingen sie leer aus..Wie eingangs erwähnt sitzt der Hauptdrahtzieher bereits in Haft. Durch den nunmehrigen Ermittlungserfolg könnte sich diese Zeitspanne noch länger hinausziehen.Gegen seine jeweiligen Begleiter wird wegen des Verdachts des besonders schweren Fall des Diebstahls in mehren Fällen ermittelt. Sie befinden sich auf freiem Fuß. Abschließend sei erwähnt, dass gegen den 25-Jährigen und einen 26-jährigen Komplizen zeitgleich Ermittlungen wegen einer Aufbruchserie an 13 geparkten Autos laufen. Dies Taten ereigneten sich in der Nacht vom 27. auf 28.01.2012. Auf ihrem nächtlichen Weg durch den westlichen Stadtbereich zwischen Prebrunnstraße und Lilienthalstraße hatten die Männer dabei die abgestellten Fahrzeuge geknackt um aus dem Innenraum sichtbar abgelegte Gegenstände wie Geldbörsen, Taschen, Rucksäcke, gar Koffer mitzunehmen.

Einbruch in Volkshochschule

REGENSBURG. In der Zeit vom 23. bis 25.06.2012 wurde in die Räumlichkeiten der Volkshochschule in der Dr.-Gessler-Straße eingebrochen. Nachdem die Täter gewaltsam in ein Büro eingedrungen waren, entwendeten sie eine Geldkassette, in der sich mehrere hundert Euro befanden. Unerkannt konnten die Täter flüchten. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500,00 €.  Hinweise bitte an die Kripo Regensburg unter der Rufnummer: 0941/506-2888.

Zwei Fahrzeuge im Stadtgebiet aufgebrochen

REGENSBURG. In der Nacht vom 24. auf den 25.06.2012 bzw. in den Abendstunden des 25.06.2012 wurden im Stadtgebiet zwei Pkw aufgebrochen. Am 25.06.2012, in der Zeit von 20.10 Uhr bis 22.10 Uhr, schlug ein bislang Unbekannter das hintere linke Dreiecksfenster eines VW Polo ein, der in der Obertraublinger Straße abgestellt war. Aus dem Fahrzeug entwendet er einen offen auf der Rücksitzbank abgelegten Geldbeutel. In der Nacht vom 24. auf den 25.06.2012 brachte ein bislang Unbekannter mittels eines Hebelwerkzeugs die Scheibe der Fahrertüre eines BMW 335 i zum Bersten, der in einer Tiefgarage in der Prinz-Rupprecht-Straße abgestellt war. Aus einem Ablagefach entwendete der Täter die Geldbörse des Fahrzeughalters. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500,00 €. Das Diebesgut hat einen Wert von ca. 400,00 €. Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Regensburg unter der Rufnummer: 0941/ 506-2888.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01