Flüchtiger Hund und agressiver Radler

Pressebericht der PI Regensburg Süd vom 20.12.2011 Flüchtiger Hund Eine Autofahrerin war am Montag, zur Mittagszeit, auf der Boessnerstraße unterwegs. Ein Hund, der einen Hasen verfolgte, wollte kurz vor dem Pkw die Fahrbahn überqueren. Infolge seines Jagdtriebes hatte er nicht auf den fließenden Verkehr geachtet hatte und wurde von dem Auto erfaßt. Offensichtlich leicht verletzt lief das Tier davon. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von etwa € 1000.- Radfahrer schlägt auf Polizeibeamten ein und flüchtet Am Montag, gegen 06.00 Uhr, befuhr ein Radfahrer auf dem Radweg die Luitpoldstraße in östliche Richtung. Entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung begegnete ihm eine Radlerin und es kam zum Unfall. Die Radlerin wurde dabei leicht verletzt. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten bei dem männlichen Beteiligten Alkohol fest. Als er zur Dienststelle verbracht werden sollte, schlug der 28jährige mit einer Tasche auf einen Beamten ein und flüchtete. Im Rahmen der Verfolgung konnte er zwar nicht gestellt werden, seine Personalien waren jedoch bereits festgestellt worden. Bei einer Wohnsitzüberprüfung wurde der Flüchtende nicht angetroffen. Die Einsatzkräfte nahmen aber deutlichen Cannabis-Geruch war und fanden in den Räumlichkeiten geringe Menge Rauschgift auf. Am Abend des Tattages erschien der Verdächtige auf der Polizeiwache, um sich über den Sachstand zu informieren. Nach den polizeilichen Maßnahmen und einer eindringlichen Belehrung wurde er entlassen. Eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs mit Alkohol, Widerstand gegen Polizeibeamte und Verstoß nach dem Betäubungsmittelgesetz folgt.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01