Frau greift schwangere Radlerin an

Pressebericht der PI Regensburg Süd vom 18.04.2012 Gefahrenabwehr Passanten teilten gestern Abend eine betrunkene Person mit, die wiederholt auf die Fahrbahn der Bajuwarenstraße torkelte. Mehrere Fahrzeugführer mußten dem Fußgänger ausweichen bzw. bremsen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Eine Polizeistreife griff den 35jährigen Mann auf einem nahegelegenen Parkplatz auf. Er war stark betrunken. Zu seiner und der Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer war eine Gewahrsamnahme des Betrunkenen dringend erforderlich. Mit dieser Maßnahme zeigte sich der Störer in keiner Weise einverstanden. Mit kräftigen Beleidigungen quittierte er die Erklärungen der Beamten. Schließlich mußte er unter Anwendung von unmittelbarem Zwang in einer Arrestzelle untergebracht werden. Eine Rechung für die Übernachtungskosen und die Strafanzeige wegen Beleidigung quittieren sein Verhalten. Fahrradfahrer attackiert – Zeugenaufruf Am Dienstag, kurz vor 10.00 Uhr vormittags, war eine Radfahrerin ordnungsgemäß auf der Galgenbergbrücke in Richtung Friedenstraße unterwegs. Eine Fußgängerin auf der Galgenbergbrücke ergriff das vorbeifahrende Rad und riß Fahrerin mit Rad zu Boden. Die 26jährige Radlerin zog sich bei dem Sturz leichte Verletzungen zu. Da sie sich in anderen Umständen befindet, wurde sie vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Täterin war Richtung Bahnhof geflüchtet. Im Rahmen einer Fahndung konnte sie festgenommen werden. Nach ersten Zeugenaussagen hatte die Frau bereits vor dem Angriff auf die Zweiradfahrerin eine weitere Radlerin angegangen und beleidigt. Zeugen bzw. Geschädigte werden gebeten sich mit der PI Regensburg Süd, Tel. 0941/506-2001, in Verbindung zu setzen.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01