Freie Wähler: Artinger und Radler sind die Kandidaten

In großer Geschlossenheit hoben die Freien Wähler im Gasthaus Goldener Hirsch in Großprüfening ihre Mannschaft für die Landtags-und Bezirkstagswahlen auf den Schild: Jeweils einstimmig wählten die 23 anwesenden Mitglieder aus Regensburg , Wenzenbach, Lappersdorf und Pentling ihre Kandidaten: Ludwig Artinger erhielt das Direktmandat für den Landtag, Kerstin Radler für den Bezirkstag. Dr. Walter Boeckh(Landtag) und Gerhard Bäumler( Bezirkstag) ergänzen das Team als Listenkandidaten. In ihrem Grußwort gab die Bezirksvorsitzende MdL Tanja Schweiger einen Überblick über die erfolgreiche Arbeit der Freien Wähler im Bayerischen Landtag in der zu Ende gehenden Legislaturperiode. Als zentrale Forderungen der Freien Wähler nannte sie u.a. die Einstellung von mehr Lehrern und die damit einhergehende Verringerung der Klassenstärken und die raschere Umsetzung der Energiewende durch verstärkte Einbindung der Kommunen. In seiner kämpferischer Rede stimmte Ludwig Artinger die Mitglieder auf die bevorstehenden Wahlen ein. “Die Freien Wähler werden dafür kämpfen, den 3. Platz, den sie bei den letzten Landtagswahlen erobert haben, zu verteidigen und auszubauen,“ so Ludwig Artinger in seiner Ansprache ,“tatsächlich sitzen die Freien Wähler ja eh schon quasi heimlich mit am Koalitionstisch, wie die Übernahme ihrer Positionen durch die CSU beispielsweise beim Donauausbau und den Studiengebühren zeigt.“ Als Motivation für ihre Bezirkstagskandidatur nannte Stadträtin Kerstin Radler ihren Wunsch, sich in der Sozialpolitik zu engagieren. Sie möchte sich im Bezirkstag besonders im Bereich Jugendhilfe, Gesundheitswesen und Sonderschulen engagieren.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01