Fußgänger bei Unfall schwer verletzt

Polizeiinspektion Regensburg Nord PRESSEBERICHT vom 13.12.2011 Fußgänger bei Unfall schwer verletzt Erneut wurde ein Fußgänger bei einem Verkehrsunfall im Stadtgebiet schwer verletzt. Am Montag gegen 19.00 Uhr versuchte ein 17jähriger aus dem Landkreis Landshut die Nordgaustraße beim DEZ Regensburg zu überqueren und wurde dabei vom Pkw eines 24jährigen aus dem Landkreis Regensburg erfasst. Der 17jährige wollte zwischen mehreren an einer Ampel wartenden Fahrzeuge die Fahrbahn an einer Stelle überqueren, an der dies eigentlich durch eine Absperrung in der Fahrbahnmitte unterbunden werden sollte. Just in dem Moment, als die Fahrzeuge an der Ampel losfuhren, sprang der Fußgänger hinter einem noch stehenden Wagen hervor und wurde vom Pkw des 24jährigen erfasst und zu Boden geschleudert. Durch den Sturz erlitt der Mann schwere Verletzungen und musste in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert werden. Durch die Staatsanwaltschaft Regensburg wurden Blutentnahmen der beiden Unfallbeteiligten angeordnet, weiterhin wurde ein Gutachter zur Klärung der Unfallursache hinzugezogen. Der Verletzte war dunkel gekleidet, ob seine schlechte Erkennbarkeit zu dem Unfall beigetragen hat, müssen die Ermittlungen zeigen.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01