Gast stößt Wirt Glas ins Gesicht

Pressebericht der PI Regensburg Süd vom 24.01.2013 Körperverletzung Zu einer gefährlichen Körperverletzung kam es am Donnerstag, kurz nach fünf Uhr morgens, in einer Gaststätte im Stadtsüden. Der Wirt wollte sein Lokal schließen und forderte die letzten Gäste zum Gehen auf. Widerwillig folgten die meisten der Aufforderung. Einer der späten Zecher stieß jedoch dem Wirt ein Glas ins Gesicht, bevor er flüchtete. Der Geschädigte erlitt eine Schnittwunde und mußte in einem Krankenhaus behandelt werden. Die alarmierte Polizei konnte im Rahmen der Fahndung einen Tatverdächtigen festnehmen. Polizeibeamte angegriffen Am Mittwochabend wurde die Polizei zu einer Ruhestörung in einem Wohnanwesen der Altstadt gerufen. Eine Bewohnerin war mit ihren Gästen in einen lautstarken Streit geraten und die Situation drohte zu eskalieren. Ein 53jähriger Mann zeigte sich den Beamten gegenüber äußerst aggressiv. Den Anweisungen der Einsatzkräfte folgte er nicht. Als ihm die Gewahrsamnahme angedroht wurde, quittierte er dies mit wüsten Beleidigungen. Bei der darauf folgenden Festnahme attackierte er die Polizeibeamten und verletzte einen Beamten, indem er ihn in die Hand biss. Der betrunkene Arbeitslose wurde für den Rest der Nacht in einer Polizeizelle untergebracht. Er wird wegen einer Reihe von Straftaten angezeigt. Ladendiebin Eine 33jährige Frau wurde gestern in einem Geschäft der Innenstadt beim Diebstahl von Lederjacken ertappt. Die Täterin zwickte in einer Umkleidekabine mittels einer Zange die Sicherungen von zwei Lederjacken. Bevor sie ihre Ware im Wert von etwa 500.- Euro abtransportieren konnte, wurde sie von Angestellten des Warenhauses angehalten. Die alarmierten Polizeibeamten fanden im Rahmen der Sachbearbeitung bei der Diebin zudem noch eine Konsumeinheit Drogen auf. Die polizeilich nicht Unbekannte muß sich wegen einem Verstoß nach dem Betäubungsmittelgesetz und Ladendiebstahl verantworten.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01