Entdecke Veranstaltungen in Regensburg Alle Kultur Oekologie Soziales Kino

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus für Regensburg!

Hallo. Schön, dass Sie hier lesen oder kommentieren. Fast noch mehr freuen würden wir uns, wenn Sie die Arbeit von regensburg-digital mit einem kleinen (gern auch größerem) Beitrag unterstützen. Wir finanzieren uns nämlich nur zu etwa einem Drittel über Werbeanzeigen. Und für die gibt es bei uns auch ausdrücklich keine zusätzliche Gegenleistung, etwa in Form von PR-Artikeln oder Native Advertising.

Mehr als zwei Drittel unseres Budgets stammt aus Spenden – regelmäßige Beiträge von etwa 300 Mitgliedern im Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.

Anders ausgedrückt: Wir bauen auf Sie – mündige Leserinnen und Leser, die uns freiwillig unterstützen. Seien Sie dabei – mit einem einmaligen oder regelmäßigen Beitrag. Herzlichen Dank.

Spenden Sie mit

Geschichte erinnern – Zukunft gestalten

Am 12. Juni 2016, um 11.00, wird die gemeinnützige Madhouse GmbH unter dem Motto Geschichte erinnern – Zukunft gestalten im kleinen Konzertsaal des Münchner Kulturzentrums Gasteig des ersten Todestages des Sinto Hugo Höllenreiner mit einem Konzert von Adrian Gaspar gedenken. Es werden unter anderem Passagen aus jenem Oratorium vorgetragen, das die Erlebnisse Höllenreiners in verschiedenen Konzentrationslagern in kompositorischer Form wiedergibt. Anschließend treten Sinti- und Roma-Kinder mit eigenen Darbietungen auf, mit welchen konkret wird allerdings noch nicht verraten. Die Gäste dürfen sich jedenfalls auf mannigfaltige Überraschungen gefasst machen. Nach dem Konzert eröffnet die Abgeordnete im Europäischen Parlament Soraya Post eine Kunstausstellung mit Porträts von Menschenrechtsaktivistinnen aus der Minderheit der Sinti und Roma in Deutschland und Europa. Bei einem Glas Sekt und kleinen Häppchen haben die Gäste die Gelegenheit zu einem Gespräch mit der Künstlerin Christina Horvath.
Als Ehrengäste werden der Vorsitzende des Zentralrats Deutscher Sinti und Roma, Romani Rose, der Vorsitzende des Landesverbandes der Sinti und Roma in Bayern, Erich Schneeberger, der ehemalige Münchner OB Christian Ude, sowie Peter Rauch, der Bruder von Hugo Höllenreiner erwartet.
Die Schirmherrschaft übernimmt der Münchner OB Dieter Reiter, dessen Vertreter Florian Roth, neben Alexander Diepold von Madhouse und Romani Rose zu den Rednern des Tages zählen wird.
Da die Anzahl der Plätze begrenzt ist, bittet die Madhouse GmbH um Reservierung bei der Emailadresse diepold@madhouse-munich.com
Die Madhouse GmbH freut sich auf eine in jeder Hinsicht bereichernde Begegnung.

Print Friendly, PDF & Email

SUPPORT

Ist dir unabhängiger Journalismus etwas wert?

Dann unterstütze unsere Arbeit!
Einmalig oder mit einer regelmäßigen Spende!

Per PayPal:
Per Überweisung oder Dauerauftrag:

 

Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14 7509 0000 0000 0633 63
BIC: GENODEF1R01

drin