Hochwasser: Danke an alle Helfer!

Bürgermeister Joachim Wolbergs ist von der Hilfsbereitschaft der Regensburger begeistert. Regensburg. Die Hochwasserlage entspannt sich und das Schlimmste scheint überstanden. Dennoch gibt es immer noch viel zu tun und noch immer arbeiten hunderte Freiwillige in der Stadt und versuchen die Schäden des verheerenden Hochwassers zu beseitigen. Die Hilfsbereitschaft der Regensburger Bürgerschaft war und ist enorm. „Vom Oberbürgermeister selbst, den geforderten Referaten und Abteilungen der Stadtverwaltung, der Feuerwehr, der Polizei, dem Technischen Hilfswerk und sämtlichen Hilfsorganisationen bis hin zum einzelnen Bürger – alle waren sofort an Ort und Stelle, dort wo sie gebraucht wurden. Diese Solidarität schweißt eine Bürgergesellschaft zusammen und macht Mut! Dafür danke ich allen!“, so Joachim Wolbergs. „Die vielen Helfer sind wirklich unsere Hochwasserhelden! Aber auch die Tatsache, dass die Stadt in der Vergangenheit viel in den Hochwasserschutz investiert hat, zahlt sich jetzt aus.“ Derzeit laufen die Aufräumarbeiten in der Stadt. Schon morgen startet auch die Soforthilfe für alle Hochwasseropfer, um schnell und unbürokratisch erste finanzielle Hilfe für die entstandenen Schäden zu leisten. „Es werden aber auch Spenden nötig sein, um den Geschädigten noch besser finanziell unter die Arme greifen zu können“, betont Joachim Wolbergs. „Jeder Euro kann hilfreich sein!“ Ein Spendenkonto wurde eigens von der Stadt Regensburg für diesen Zweck eingerichtet. Unter dem Stichwort „Regensburg hilft“ kann ab sofort jeder bei der Sparkasse Regensburg unter der Kontonummer 88880 und der Bankleitzahl 750 500 00 spenden. Eine Spendenbescheinigung wird selbstverständlich ausgestellt!

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01