Landrat würdigt ehrenamtlich tätige Schüler

Beiblätter zum Zeugnis werden an 88 Schülerinnen und Schüler verteilt Beiblätter_Zeugnis_2012Regensburg (RL). Nach dem erfolgreichen Test in Regenstauf 2009 und der Ausweitung auf den ganzen Landkreis 2010 wurde das Projekt „Beiblätter zum Zeugnis“ vom Landkreis Regensburg heuer bereits zum fünften Mal durchgeführt. Die Mittelschulen aus Kallmünz und Wenzenbach, das Sonderpädagogische Förderzentrum Neutraubling und die Realschule Obertraubling nehmen mit insgesamt 88 Schülerinnen und Schülern daran teil. Die Beiblätter werden zusammen mit den Zeugnissen am Dienstag verteilt. „Die jungen Menschen setzen sich ehrenamtlich für ihre Mitmenschen ein“, lobt der Landrat. „Das ist keine Selbstverständlichkeit, deshalb spreche ich im Namen des Landkreises Regensburg für dieses verdienstvolle bürgerschaftliche Engagement Dank und Anerkennung aus“. Mit dem Beiblatt zu den Zeugnissen hätten die Schüler auch einen Nachweis für ihre ehrenamtliche Tätigkeit in der Hand, der beispielsweise bei Bewerbungen für Lehrstellen von großem Vorteil sein könne. Hintergrund: Das Projekt zielt darauf ab, ehrenamtliches Engagement von Schülerinnen und Schülern von öffentlicher Seite aus und öffentlichkeitswirksam zu würdigen. Zum Schuljahresende erhalten die Jugendlichen, die sich an dem Projekt beteiligen, eine Urkunde, die ihre ehrenamtliche Tätigkeit innerhalb eines Vereins, einer Initiative oder der Schule bestätigt und festhält.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01