Morgen, Regensburg

Ein Bier oder einen Spezi? Als ich mich heute bei den Narren auf dem Haidplatz herumtreibe, bin ich hin- und hergerissen, ob ich mir nicht auch eine Hopfenkaltschale ins Gesicht schütte, um das verkrampfte Gelaber einer Stimmungskanone aus Köln zu ertragen, die sich auf der Bühne herumtreibt. Verordneter Humor kann weh tun. Und dieser Kölsche Jung ist mit monotoner Quiz-TV-Stimme so verbissen lustig unterwegs, dass ich mich fühle wie bei einer Verkaufsveranstaltung für Erwachsenenwindeln. Einer schlecht gemachten Verkaufsveranstaltung für Erwachsenenwindeln, wohlgemerkt. Verkaufsveranstaltung für Erwachsenenwindeln Ich würde dieser uniformierten und sonnenbebrillten Stimmungskanone aber eine Erwachsenenwindel kaufen, nur um sie ihm in den Mund zu stopfen. Insofern: Erwachsenenwindeln könnte er verkaufen. Erwachsenenwindeln sind ja so ein Tabuthema. Keiner will da drüber reden, aber sehen wir den Tatsachen ins Gesicht: Es kann jeden von uns treffen. Schon morgen kann man mit fortgeschrittenem Alter inkontinent werden und braucht dieses peinliche Zubehör. Und so wie wir die Welt in unseren frühen Jahren entdeckten, so müssen wir sie schließlich auch wieder verlassen: in Windeln. In Windeln! Diese Gedanken im Kopf, des Kölners Stimme im Ohr, schwanke ich noch eine Weile, bestelle mir dann aber Spezi. Der ist nicht so harntreibend. (Ent)spannende Lektüre!

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01