Neue Arbeiten des chinesischen Künstlers Zhao Bin

Die Galerie Dr. Erdel Verlag zeigt vom 2. Juni – 15. Juli 2016 im Ausstellungsraum am Fischmarkt 3 in Regensburg neue Arbeiten des chinesischen Künstlers Zhao Bin. Der Künstler ist zur Ausstellungseröffnung am 2. Juni 2016 um 20 Uhr anwesend.

zhao-bin_come-back2016-2

Die Soloshow steht unter dem Motto „weiter gehen“ und versammelt Arbeiten zum zentralen Thema in Zhao Bins Œuvre: Die Individualität der Menschen in der Massengesellschaft. Im neuen Werkzyklus seziert Zhao Bin die Spielarten der medialen Selbstinszenierung in Zeiten der permanenten globalen Öffentlichkeit. Motiviert vom Wunsch nach Einzigartigkeit, angetrieben vom Mechanismus der ständigen Überbietung, entwickeln sich gruppenspezifische Codes und ein Überfluss an Bildern und Texten, die die Kommunikation oftmals kollabieren lässt. 

Öffnungszeiten der Galerie Dr. Erdel Verlag: Mittwoch und Donnerstag von 16 bis 19 Uhr und nach Vereinbarung. Tel.: 0941/ 70 21 94

Zhao Bin studierte an der Akademie der Künste in München von  1999 bis 2006 Malerei bei Prof. Axel Kasseböhmer. Die Diplomarbeit wurde mit dem Laura und Lorenz Reibling – Preis der Stiftung Kunstakademie München prämiert.

Ausstellungen im Dongwuan Museum, China (2015), im  Millenium Center of Contemporary Art, Changsha, China (2012), in der Galerie Patricia Zewe, München (2011), Galerie Krampl, München (2009), in der Galerie Tai Yan Hong, Shanghai (2009).

Atelier_2012_pr

Die Galerie Dr. Erdel Verlag arbeitet seit über zehn Jahren mit dem chinesischen Künstler Zhao Bin zusammen. Prozesse kultureller Durchdringungen, Aneignungen, Adaptionen, aber auch immer wieder Marginalisierungen und Aspekte des Fremden, die sich auch unabhängig von kulturellen Prägungen, nicht überwinden lassen, sind ein wesentliches Thema in Zhao Bins Werken.

Zhao Bin lebt in Changsha und München

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01