Neuer Antrieb für DrugStop Drogenhilfe Regensburg e.V.

Alex-Center übergibt E-Bike

Neuer Antrieb für DrugStop Drogenhilfe Regensburg e.V.

Bürgermeister Jürgen Huber (Bündnis 90 / Die Grünen), Center Managerin Sibylle Wunderlich und Peter Oppermann, Vertriebsleiter der BAYK AG zur Eröffnung der Mobilitätsmesse. Das nagelneue E-Bike geht jetzt an den DrugStop Drogenhilfe Regensburg e.V. Foto: Alex-Center

Bürgermeister Jürgen Huber (Bündnis 90 / Die Grünen), Center Managerin Sibylle Wunderlich und Peter Oppermann, Vertriebsleiter der BAYK AG zur Eröffnung der
Mobilitätsmesse. Das nagelneue E-Bike geht jetzt an den DrugStop Drogenhilfe Regensburg e.V. Foto: Alex-Center

Mit einem E-Bike im Wert von 5.200 Euro unterstützt das Alex-Center Regensburg gemeinsam mit der Firma Bayk AG die Arbeit des DrugStop Drogenhilfe Regensburg e.V. Am Mittwoch, 1. Juni, 11 Uhr übergeben Center Managerin Sibylle Wunderlich und Bürgermeister Jürgen Huber sowie Peter Oppermann, Vertriebsleiter der Bayk AG, an Marion Hoffmann-Plank, Geschäftsführerin des Vereins DrugStop, das Fahrzeug. „In unseren kühnsten Träumen haben wir nicht an ein E-Bike gedacht“, freut sich Marion Hoffmann-Plank. Während der E-Mobilitätsmesse Anfang März konnten sich Kunden und Besucher des Shopping-Centers über zahlreiche zukunftsweisende Projekte und technologisches Knowhow einen Überblick zu diesem Thema verschaffen.

„E-Mobilität ist die Wahl für die gute Zukunft. Abgasfrei fahren, ob mit Pedelecs, E-Bikes, mit dem E-Bus durch die Altstadt oder dem E-Car-Sharing (im Aufbau) ohne Stellplatzsorgen, aber auch mit dem E-Taxi oder dem eigenen E-Auto, wir wollen in Regensburg vorne mitfahren“, so Bürgermeister Jürgen Huber (Bündnis 90 / Die Grünen) zur Eröffnung. Vorne mitfahren werden jetzt die Mitarbeiter des DrugStop Drogenhilfe Regensburg e.V., die bisher auf „zwei verrostete Drahtesel und ein VW-Fox-Oldtimer“ angewiesen waren. Dank der Sachspende des Alex-Centers können jetzt Brennpunkte wie Bahnhof, Königswiesen, Arnulfsplatz, Ostenviertel besser erreicht werden.

Lebensmittelspenden für DrugStop AKUT lassen sich im Innenstadtgebiet ohne Umwege einsammeln. Und auch das Pendeln zwischen den zwei Beratungsstellen Landshuter Straße und Obermünsterstraße wird deutlich erleichtert. Bisherige Parkplatzprobleme und Kosten entfallen dadurch komplett. „Wir sparen Zeit, Geld und Nerven“, so Marion Hoffmann-Plank. Auch für den Arbeitsbereich „Betreutes Einzelwohnen“, in dem die Klienten in ihren Wohnungen im Stadtbereich aufgesucht werden, wird sich das E-Bike als ideales, umweltfreundliches Verkehrsmittel erweisen. „Als Shopping-Center verstehen wir uns nicht nur als Handelsimmobilie, sondern auch als Kommunikationsmittelpunkt und festen Bestandteil des öffentlichen Lebens. In unseren Aktionen greifen wir aktuelle Themen auf und machen sie einer großen Öffentlichkeit zugänglich. Gerade die Mobilitätsmesse fand unter den Regensburgern große Beachtung“, so Sibylle Wunderlich. Während der Messe hatte das Alex-Center die Besucher dazu aufgerufen, Vorschläge zu unterbreiten, wem das ausgestellte E-Bike der Firma BAYK nach Abschluss der Veranstaltung gespendet werden könnte. „Es freut mich besonders, dass unsere Unterstützung einem Verein zu Gute kommt, der seit 15 Jahren in Stadt- und Landkreis für und mit Drogenabhängigen und deren Angehörigen eine wertvolle Arbeit leistet“, so die Center Managerin.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01