Passant nimmt Autoaufbrecher fest

P R E S S E B E R I C H T der Einsatzzentrale Oberpfalz vom 18.12.2011 Bereich Regensburg Furchtloser Passant nimmt Pkw-Aufbrecher fest Ein 25-jähriger Passant beobachtete am Samstag, 17.12.2011, gegen 16.40 Uhr, wie eine männliche Person sich mit einem Werkzeug an einem in der Vitusstraße in Regensburg abgestellten Pkw zu schaffen machte und eine Scheibe zum Bersten brachte. Objekt der Begierde war ein auf dem Beifahrersitz abgelegter Geldbeutel. Der Täter setzte mit seiner Beute zur Flucht an, wurde jedoch nach wenigen Metern vom unerschrockenen Zeugen eingeholt und zu Boden gerungen. Während die Begleiterin über Notruf die Polizei verständigte, konnte der 32-jährige Täter in Schach gehalten werden. Bei der Überprüfung des Mannes stellten die Beamten fest, dass ein Vollstreckungshaftbefehl für eine Restfreiheitsstrafe von mehr als einem Jahr gegen ihn vorlag. Somit erfolgte nach erledigter Sachbearbeitung die Einlieferung in eine Justizvollzugsanstalt. Unfallopfer im Krankenhaus verstorben Die PI Regensburg Süd berichtete bereits ausführlich über einen Verkehrsunfall, der sich am Donnerstag früh in der Siemensstraße in Regensburg ereignet hatte. Gegen 05.30 Uhr war der Anhänger eines Lkw-Gespannes aufgrund von Eisglätte nach links ausgebrochen und erfasste frontal einen entgegenkommenden BMW. Dessen 28-jähriger Fahrer wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Regensburger Krankenhaus verbracht. Dort verstarb er am Sonntag, 18.12.2011, in den frühen Morgenstunden.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01