Pkw-Aufbruch im Stadtwesten

Pressebericht des Polizeipräsidiums Oberpfalz vom 09.05.2016

Kriminalpolizeiinspektion Regensburg

Pkw-Aufbruch im Stadtwesten

REGENSBURG. Im Laufe der gestrigen späten Abendstunden entwendete ein bislang Unbekannter aus einem versperrten Pkw eine Geldbörse samt Inhalt. Am 08.05.2016, um 22.10 Uhr, stellte die 24-jährige Geschädigte ihren Mitsubishi, Space Star, auf dem Parkplatz der Bezirkssportanlage am Weinweg versperrt ab. Als sie eine halbe Stunde später zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, musste sie feststellen, dass die Scheibe der Fahrertüre eingeschlagen und die im Fahrzeug abgelegte Geldbörse samt Inhalt entwendet worden waren. Das Diebesgut hat einen Wert von ca. 100 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. Hinweise bitte an die Kripo Regensburg unter der Rufnummer: 0941/506-2888.

Wohnwagen aufgebrochen

REGENSBURG. Die Nacht vom 07. auf den 08.05.2016 nutzte ein bislang Unbekannter, um aus einem Wohnwagen Gegenstände im Wert von mehreren Hundert Euro zu entwenden. Am 07.05.2016, gegen 20.30 Uhr, sperrte der Eigentümer seinen Wohnwagen, der auf dem Parkplatz Am Dreifaltigkeitsfriedhof steht, ab. Als er am nächsten Tag gegen 06.30 Uhr zum Abstellort zurückkehrte, stellte er fest, dass das linke Seitenfenster aufgehebelt war. Aus dem Wohnwagen fehlt ein Laptop sowie eine Tasche mit Bekleidungsgegenständen im Wert von ca. 500 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 300 Euro. Hinweise bitte an die Kripo Regensburg unter der Rufnummer: 0941/506-2888.

Geldausgabeautomat aufgeflext

BREITENBRUNN. In den frühen Morgenstunden des 08.05.2016 brachen mehrere maskierte Täter einen Geldausgabeautomaten einer Bank am Marktplatz auf und entwendeten daraus einen geringen, sechsstelligen Eurobetrag. Aufgrund der bislang durchgeführten Ermittlungen steht fest, dass drei maskierte Täter um 01.40 Uhr zunächst den Vorraum der Bank betraten, danach eine Türe aufhebelten und sich so Zutritt zu den Geschäftsräumen verschafften. Anschließend öffneten sie mit einem Trennschleifer und Hebelwerkzeugen die Rückseite des in der Bank aufgestellten Geldautomaten auf und entwendeten daraus einen geringen sechsstelligen Eurobetrag. Durch die brachiale Vorgehensweise entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro. Zeugen, die zur fraglichen Zeit im Umfeld der Bank verdächtige Personen bzw. Fahrzeuge festgestellt haben, werden gebeten, sich mit der Kripo Regensburg unter der Rufnummer: 0941/506-2888 in Verbindung zu setzen.

Kriminalpolizeiinspektion Amberg

Bei Durchsuchung Betäubungsmittel aufgefunden

RG-Fund Amberg

AMBERG. Beim Vollzug eines richterlichen Durchsuchungsbeschlusses stellten Beamte der Polizeiinspektion Amberg diverse Betäubungsmittel sicher. Am 07.05.2016, gegen 08.00 Uhr, durchsuchten die Beamten aufgrund eines richterlichen Beschlusses eine Wohnung in der Regerstraße, die von einem Vater und dessen Sohn bewohnt wird. Dabei fanden die Einsatzkräfte in den Wohnräumen des Vaters diverse Betäubungsmittel und stellten diese sicher. Im Einzelnen handelt es sich um 22 Gramm Metamphetamin, 13 Gramm Haschisch, 5 Gramm Marihuana sowie 29 Ecstasy Tabletten. Aufgrund der aufgefundenen Menge übernahm die weitere Sachbearbeitung die Kripo Amberg. Der Beschuldigte, ein 51-jähriger Mann wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Amberg nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Gegen ihn wird nun wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01