Regensburger Westbad: Neuer Kran treibt Sanierungsarbeiten voran

Hallenbad und Wöhrdbad laden zum Schwimmen ein/ Sauna-Paradies geöffnet RBB Westbad Bauarbeiten 8„Trotz der momentanen Hitzewelle florieren die Sanierungsarbeiten im Regensburger Westbad“, berichtet Bernd-Reinhard Hetzenecker, Hauptgeschäftsführer der Regensburger Badebetriebe GmbH (RBB). Seit 11 Wochen sind täglich rund 15 Bauarbeiter diverser Fachfirmen im Einsatz. Am Dienstag, 18. Juni, wurde ein weiterer Kran an der Südseite des Bades aufgestellt, der den Lastenkran, der im Freibadbereich steht, unterstützen soll. Dieser Turmdrehkran des Typs 71 K befördert das Material für die Dachdeckarbeiten und den Fassadenbau, insbesondere für die Bereiche, die der erste Kran mit seinem Ausleger nicht erreichen kann, an die benötigte Stelle. Mit einer Höhe von 35 Metern, einer maximalen Tragkraft von 1,2 Tonnen und einem 45 Meter langen Ausleger ist er auch bei der Sanierung der südlichen Terrasse oberhalb des Therapiezentrums nützlich. Aufteilung in Sport- und Wellnessbereich Im Westbad-Innenbereich ging es den 2.500 Quadratmetern Fliesen bereits an den Kragen. Für die neu entstehende Aufteilung im Bad in Sport- und Wellnessbereich betonieren Facharbeiter bereits die Halteprofile für die Glastrennwände zwischen Sport- und Thermalinnenbecken. Die neuen Liegeflächen entlang der Fassade werden ebenfalls betoniert. „Durch ihre stufenförmige Anordnung entstehen abgetrennte Ruhe- und Relaxzonen für unsere Besucher“, erklärt Hans-Peter Krah, RBB-Betriebsleiter. In der komplett entkernten Gastronomie beginnt aktuell der Neuaufbau. Derzeit laufen die Mauererarbeiten auf Hochtouren. Neue Lüftungsanlage schafft 70 Prozent Wärmerückgewinnung Im Untergeschoss vom Westbad sind unter anderem die Wasseraufbereitungs- und die Lüftungsanlage installiert. Letztere muss erneuert werden, weshalb alte Lüftungskanäle und –geräte demontiert wurden. Ein Autokran lieferte die neue Lüftungsanlage in Teilstücken über einen Schacht in den Keller. Aktuell installieren Lüftungsbauer neue Lüftungskanäle im Bad und binden diese an die drei neuen Aggregate an. Diese schaffen eine Wärmerückgewinnung von über 70 Prozent und sind außerdem mit stufenlos regelbaren Ventilatoren ausgestattet, die den Strombedarf verringern. In den nächsten Wochen können bereits erste neue Fassadenteile inklusive Isolierverglasung eingesetzt werden. Auch der Aufbau des Raumgerüsts in der gesamten Schwimmhalle, welches Arbeiten an der Deckenkonstruktion ermöglicht, steht an. Informationen zum Baufortschritt gibt es im Sanierungs-Logbuch unter www.westbad.de Sauna-Paradies, Kosmetikstudio und Therapiezentrum geöffnet Das Sauna-Paradies ist von der Schließung nicht betroffen. Alle Saunabereiche stehen täglich von 9 bis 22 Uhr zur Verfügung. Das Kosmetikstudio „Ganzheitspflege im Westbad“ ist für seine Besucher von Montag bis Freitag von 9 bis 18:30 Uhr und am Samstag von 9 bis 14 Uhr geöffnet. Das Therapiezentrum im Westbad ist von Montag bis Donnerstag von 8 bis 19 Uhr und am Freitag von 8 bis 14 Uhr offen. Schwimmen und Baden während der Sanierungsphase Während der Schließung des Westbads braucht niemand auf das Schwimmen und Baden verzichten. Im Hallenbad gelten verlängerte Öffnungszeiten: Täglich von 9 bis 22 Uhr kann im Bad in der Gabelsbergerstraße geschwommen werden. Besonders ruhiges Bahnenziehen ist in den Nachmittagsstunden möglich. Auch eine Sonnenterrasse wartet auf die Besucher. Am Wochenende stehen alle fünf Bahnen für den allgemeinen Badebetrieb zur Verfügung, unter der Woche variiert die Anzahl. Die jährliche Schließung des Hallenbads während der Sommerferien entfällt. Das Wöhrdbad ist täglich von 9 bis 20 Uhr geöffnet. Wegen des geschlossenen Westbads können in dieser Saison sportliche Frühaufsteher das 50-Meter-Sportbecken im Wöhrdbad bereits ab 7 Uhr nutzen. Bei ungünstiger Witterung kann von diesen Zeiten abgewichen werden. Bei unsicherer Wetterlage einfach anrufen, Telefon: 0941 601-2922. Das Wöhrdbad ist am besten zu Fuß oder mit dem Rad erreichbar, denn die Zufahrt über die Lieblstraße ist für Pkw sehr eng und Parkplätze sind rar. Die RBB empfiehlt daher, die Parkplätze am Dultplatz zu nutzen. Die Buslinie 17 hält ebenfalls am Dultplatz. Von dort sind es zu Fuß nur circa fünf Minuten bis zum Wöhrdbad. Weitere Informationen zu Hallenbad und Wöhrdbad gibt es unter www.rbb-regensburg.de.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01