Regensburger Zöllner fassen Schleuser und gesuchten Verbrecher

Gleich in zwei Fällen konnten die Beamten der Kontrolleinheit Verkehrswege des Hauptzollamts Regensburg in der vergangenen Woche die Schleusung von vier Personen aus Südost-Europa aufdecken und verhindern. Bei der Kontrolle von mehreren Fahrzeugen entlang der Autobahn 3 konnten vier Personen keine gültigen Aufenthaltstitel vorweisen, drei weitere waren im Besitz von gültigen Papieren. Der Verdacht, dass es sich um Schleusungen handeln könnte, lag nahe. Auf Befragen gaben die vier Männer aus Südosteuropa dann auch an, jeweils einen größeren Geldbetrag an die mit gültigen Papieren Papieren ausgestatteten Schleuser gezahlt zu haben, um nach Deutschland gebracht zu werden. Bei einer weiteren Kontrolle konnten die Regensburger Zöllner einen zur Festnahme ausgeschriebenen 51-jährigen Osteuropäer dingfest machen. Der Mann war wegen verschiedener begangener Straftaten in Deutschland gesucht worden. Alle Personen wurden an die zuständigen Polizeidienststellen übergeben.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01