Rugby: Regensburg unterliegt München

Der RCR verliert in einem harten Spiel 20:21 gegen Stusta München. Durch eine Reihe von Umkonzentriertheiten musste sich der Tabellenführer der Regionalliga aus Regensburg bei Eis und Schnee den Münchnern knapp mit nur einem Punkt geschlagen geben. Selbst die sonst bärenstarken Regensburger Stürmer agierten heute langsam und träge, als ob sie sich bereits im Winterschlaf befinden würden. Und die eigentlich klasse besetzte Hintermannschaft erlaubte sich zu viele Ballverluste und Vorwürfe. Die Münchner gingen deshalb auch durch einen Penalty mit 0:3 in Führung. Zwar konnte Regensburg ausgleichen und sogar mit 8:3 in Führung gehen, aber die Münchner ließen sich davon nicht beeindrucken. Insbesondere bei den Standardsituationen waren die Gäste aus der Landeshauptstadt deutlich besser. So konnte Regensburg kaum ein Gedränge oder einen Einwurf für sich entscheiden. Obwohl Regensburg buchstäblich in letzter Minute noch bis auf einen Zähler aufschließen konnte ist das Ergebnis vollkommen gerechtfertigt: „Das Spiel war von Anfang an verkorst“, so der Tobias Hammerl, Vorstand des RCR.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01