SOZIALES SCHAUFENSTER

Streitgespräch Energiepolitik

Die Laufzeitverlängerung wurde Ende Oktober beschlossen, vergangene Woche ist der bislang längste Castor-Transport nach Gorleben über die Bühne gegangen und im Regensburger Stadtrat wurde erst vor kurzem nach kontroverser Diskussion eine Resolution gegen die Laufzeitverlängerung abgelehnt: Entsprechend dürfte Atomkraft im Mittelpunkt stehen, wenn sich am Dienstag, 19 Uhr, Vertreter von SPD, CSU, Linke, FDP und Greenpeace zum „Streitgespräch Energiepolitik“ im Leeren Beutel treffen. Vor allem Jugendliche sollen bei der vom Stadtjugendring und der Greenpeace-Jugend organisierten Podiumsdiskussion Gelegenheit haben, die Abgeordneten mit ihren Fragen zu konfrontieren. Von denen kommt nur einer aus der Region Regensburg: Philipp Graf Lerchenfeld. Der Landtagsabgeordnete sitzt für die CSU auf dem Podium. Von der FDP kommt der Bundestagsabgeordnete Sebastian Körber (Bamberg). Die zu erwartende Gegenposition nehmen der Weidener Bundestagsabgeordnete Werner Schieder (SPD) und Eva Bulling-Schröter (Linke) ein. Für Greenpeace sitzt Michael Capota auf dem Podium. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.
Print Friendly, PDF & Email

SUPPORT

Ist dir dieser Text etwas wert?

Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer regelmäßigen Spende!
Per PayPal:
Per Überweisung oder Dauerauftrag:

 

Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14 7509 0000 0000 0633 63
BIC: GENODEF1R01

drin