Studiengebühren: Freie Wähler erleichtert über Ausgang des Volksbegehrens

Freude und Erleichterung herrschte bei den Freien Wähler in Regensburg, als bekannt wurde, dass das Volksbegehren „Nein zu Studiengebühren“ erfolgreich war. „Ich bin mit dem landesweiten Ergebnis mehr als zufrieden. Besonders freut es mich natürlich, dass wir in Regensburg den Landesdurchschnitt mit 16,3% noch übertreffen konnten. Ich bedanke mich bei allen Bürgern und Bürgerinnen, die den Weg ins Bürgerbüro auf sich genommen und durch ihre Unterschrift diesen Erfolg ermöglicht haben“, so Ludwig Artinger, Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler im Regensburger Stadtrat in seiner Mittteilung an die Presse. „Die Wähler haben deutlich zum Ausdruck gebracht, was sie von den Studiengebühren halten: Unsozial und in einem reichen Bundesland wie Bayern völlig überflüssig. Wir fordern daher CSU und FDP auf, schnellstmöglich im Landtag den Willen der Bürger umzusetzen, indem sie dem Gesetzesentwurf der Freien Wähler zur Abschaffung der Studiengebühren zustimmen“, so Ludwig Artinger weiter.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01