SOZIALES SCHAUFENSTER

Beiträge mit Tag ‘Junge Union’

Nichts zu melden, aber was zu sagen I: Junge Union

“Der größte Konkurrent ist Ludwig Artinger.”

Der künftige Stadtrat wird bunter und jünger werden, davon ist bereits jetzt auszugehen. Bei einigen der etablierten Parteien kam es bei den Listenaufstellungen zu großen Bewegungen. Und auch neue Wahlvorschläge bringen junge und neue Leute für den Stadtrat in Stellung. Wir haben mit einigen von ihnen gesprochen. Heute in der Serie “Nichts zu melden, aber was zu sagen”: Kerstin Gailer und Tim Helmes von der Jungen Union.

Tim Helmes und Kerstin Gailer wollen Regensburg voranbringen und “die Schöpfung bewahren”. Quelle: CSU

Mit durchschnittlich 43 Jahren ist die Wahlliste der CSU lediglich drei Jahre älter als die der Grünen und fünf Jahre jünger als die SPD-Wahlliste. Damit bewegt sich die CSU im Vergleich mit den anderen Wahlvorschlägen durchaus im vorderen Mittelfeld, hinter der Ribisl-Partie mit 37 Jahren und vor der Linkspartei mit 53 Jahren. Zudem hat die Junge Union mit dem 23jährigen BWL-Studenten und Vorsitzenden der JU-Regensburg Tim Helmes auf Platz 5, sowie der 26-Jährigen Religionslehrerin Kerstin Gailer auf Platz 9 zwei junge Kandidaten in aussichtsreicher Position. Mit regensburg-digital reden sie über ihre Vorstellungen.

drin