SOZIALES SCHAUFENSTER

Beiträge mit Tag ‘Peter Wittmann’

Der MZ ist ein Gemälde aufgefallen

Der künstliche Skandal

Es ist vielleicht nicht das schönste Gemälde Regensburgs, mit Sicherheit aber das geheimnisvollste: das Triptychon „Rotunde“ im Plenarsaal des Rathauses. Ein paar Jahre nachdem es aufgehängt und kontrovers diskutiert wurde, ist auch der Mittelbayerischen Zeitung aufgefallen, dass man irgendetwas darüber schreiben könnte.

morgen1Manchmal gibt es Rätsel, die sich nicht so ohne weiteres lösen lassen. So weiß man nicht genau, wann der Regensburger Künstler Peter Wittmann auf die Idee kam, Bilder zu malen, die frappierend an jene des Amerikaners Cy Twombly erinnern und was daran besonders künstlerisch sein soll. Man weiß nicht, warum die Stadt Regensburg auf die Idee kam, dass ein solches Bild – sein Name ist „Rotunde“ – besser in den Plenarsaal des Rathauses passt als ein ehemals dort angebrachter Spiegel. Und man weiß auch nicht, wer der anonyme Mäzen war, der diesen Ankauf mit einem gleichfalls nicht bekannten Betrag unterstützt hat.

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01