V-Leute: Fluch oder Segen?

Die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Juristen (ASJ) in der Oberpfalz lädt für Donnerstag, 8. März, 20.00 Uhr in den Wintergarten des „Gravenreuther“, Hinter der Grieb 10 in Regensburg, zu einer Podiumsdiskussion mit dem Titel „V-Leute – Fluch oder Segen bei der Bekämpfung des Rechtsextremismus?“ ein. Die V-Mann-Problematik ist in den letzten Monaten verstärkt ins öffentliche Bewusstsein gerückt. Dies zum einen im Zusammenhang mit den Morden der sog. Zwickauer Terrorzelle, die trotz V-Mann-Einsatzes in der Szene über Jahre hinweg unbehelligt ihre Verbrechen begehen konnte, zum anderen wegen der Bedeutung für ein NPD-Verbotsverfahren, das ja schon einmal an der V-Mann-Frage gescheitert ist. Podiumsteilnehmer sind Prof. Dr. Gerrit Manssen, Lehrstuhl für Öffentliches Recht (Universität Regensburg), Hermann Weishaupt, Ministerialrat, Bayerisches Staatsministerium des Innern und Manuel Bauer, Aussteiger aus der gewalttätigen rechten Szene. Die Moderation übernimmt Dr. Klaus Rappert von der ASJ. Alle interessierten Juristen und Nichtjuristen sind herzlich eingeladen.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01