Verkehrsregelungen am Bürgerfest-Wochenende

Am Bürgerfest-Wochenende vom 21. Juni bis zum 23. Juni 2013 muss eine Vielzahl von Straßen und Plätzen gesperrt werden. Das Bürgerfest erstreckt sich in diesem Jahr über folgende Bereiche: Stadtamhof (Hauptstraße), Uferpromenade Grieser Spitz, Jahninsel Thundorferstraße, Am Wiedfang, Fischmarkt, Keplerstraße, Weinmarkt, Weinlände Baumhackergasse, Scheugäßchen, Silberne-Kranz-Gasse Weißgerbergraben, Arnulfsplatz, Neuhausstraße, Jakobstraße Bismarckplatz (gesamter Bereich) Gesandtenstraße, Rote-Hahnen-Gasse Neupfarrplatz Domplatz Alter Kornmarkt Maximilianstraße Ludwigstraße, Haidplatz, Rathausplatz, Kohlenmarkt Vier-Eimer-Platz, St.-Kassians-Platz Die Aufbauarbeiten beginnen am Freitag, 21. Juni, um 8.30 Uhr, Festbeginn ist um 16 Uhr, offizielles Ende ist am Sonntag, 23. Juni, um 23 Uhr. Straßensperrungen Für die Dauer des Bürgerfestes ist die Altstadt für den gesamten Verkehr nicht befahrbar. Die Busse im Altstadtbereich werden ab Freitag, 8.00 Uhr, umgeleitet. Ebenfalls ab Freitag, 8.30 Uhr, sind die folgenden Strecken gesperrt: Holzländestraße ab Rehgäßchen in östlicher Fahrtrichtung Wollwirkergasse Zur Schönen Gelegenheit Arnulfsplatz Pfluggasse Kreuzgasse St. Kassiansplatz Speichergasse Maximilanstraße Stadtamhof Andreasstraße/westlich Wassergasse Jakobstraße/östlich Stahlzwingerweg Schottenstraße nördlich der Zufahrt zur Tiefgarage am Theater Gesandtenstraße am Gutenbergplatz und an der Spiegelgasse Thundorferstraße, Lindnergasse, Niedermünstergasse Obere Bachgasse nördlich Augustinergasse Maximilianstraße Die baustellenbedingte Sperrung der Drei-Kronen-Gasse im Abschnitt zwischen Dr.-Wunderle-Straße und Maximilianstraße wird aufgehoben und der Verkehr in Ost-West-Richtung zugelassen, um die Erschließung der Drei-Kronen-Gasse-West – Am Brixener Hof – Schäffnerstraße zu ermöglichen. Die Zufahrt zur Tiefgarage Bischofshof ist vom Georgenplatz her möglich. Dazu wird die Einbahnregelung in der Straße „Unter den Schwibbögen“ aufgehoben. Die Tiefgarage Arnulfsplatz wird – da der Arnulfsplatz gesperrt ist – über den Platz der Einheit – Stahlzwingerweg – Nonnenplatz – Wollwirkergasse erschlossen. Die Trasse ist ausgeschildert. Die Einbahnregelung in der Wollwirkergasse in Höhe der Tiefgaragenausfahrt wird aufgehoben. Die Ein- und Ausfahrt ist durch eine Ampel geregelt. Halteverbote In weiten Teilen der Altstadt gelten Halteverbote mit zeitlicher Begrenzung, und zwar in folgenden Bereichen: Stadtamhof Thundorferstraße (auch Zweiradparkplatz) Goldene-Bären-Straße (Zweiradparkplatz beim BR) Am Wiedfang Keplerstraße Weinlände einschließlich Zweiradparkplatz Am Weinmarkt, einschließlich Zweiradparkplatz (Halteverbot gilt hier bereits ab Donnerstag, 20. Juni) Am Weinmarkt/Südseite zwischen Engelburgergasse und Metgebergasse Holzländestraße bis einschließlich Rehgäßchen Weißgerbergraben Arnulfsplatz Wollwirkergasse Nordseite, Bewohnerparkplätze westlich der Haaggasse Jakobstraße Beraiterweg (Halteverbot bereits ab 20. Juni) Lothgäßchen, Motorradparkplatz Am Ölberg-Ostseite, Dreieinigkeitskirche Am Schulbergl Scheugäßchen/Baumhackergasse/St. Albans-Gasse Alter Kornmarkt Nordteil (ab 20. Juni) und Südteil einschließlich Taxiplätze Domplatz Krauterermarkt Wahlenstraße St.-Kassians-Platz (Taxiflächen verbleiben) Drei-Mohren-Straße (insbesondere Behindertenparkplatz) Unter den Schwibbögen/Nordseite östlich Lindnergasse (Bewohnerparkzone) Pfluggasse Gesandtenstaße/Südseite (Dreieinigkeitskirche) Proskestraße/Ostseite Ludwigstraße Soweit nicht anders vermerkt, treten diese Halteverbote am Freitag, 21. Juni 2013, ab 1 Uhr, in Kraft. Anwohner sollten frühzeitig auf die Beschilderung achten und die auf den Bewohnerparkplätzen abgestellten Autos rechtzeitig entfernen, da diese sonst möglicherweise abgeschleppt werden. In folgenden Straßen ist von den (Bewohner-)Parkplätzen vom 21. bis zum 23. Juni keine Wegfahrt möglich: Glockengasse Krebsgasse Weinlände Rote-Hahnen-Gasse Für die im Veranstaltungsbereich gesperrten Behindertenstellplätze stehen ersatzweise in der Prüfeninger Straße, in der Kalmünzergasse/Westseite sowie am westlichen Fahrbahnrand der Gräßlschleife Ersatzstellflächen zur Verfügung. Das gesamte Jakobigrundstück am Unteren Wöhrd mit insgesamt 230 Parkplätzen ist ausschließlich für Altstadtbewohner der Bezirke 100/400, 200 und 300 reserviert. Die im Veranstaltungsbereich gesperrten Taxistandplätze werden in der Bushaltestelle der Schottenstraße gegenüber dem ehemaligen Polizeipräsidium, in der Andreasstraße (Südseite) und in der Jakobstraße. ÖPNV Die Regensburger Verkehrsbetriebe richten für die Dauer der Veranstaltung in der Rechtsabbiegespur der Wittelsbacherstraße zur Jakobstraße sowie auf der Westseite der Wittelsbacherstraße je eine zusätzliche Bushaltestelle ein. Mit dem Tagesticket „+4“ können bereits ab Freitag, 15 Uhr, bis zu fünf Personen einen Tag lang die Busse des RVV nutzen. Kostenlose Fahrpläne, die auch die geänderte Linienführung enthalten, gibt es im Kundenzentrum des RVV oder unter www.rvv.de. Ab Freitag, 21. Juni 2013, ab 8:00 Uhr, gelten folgende Änderungen im Bereich des RVV: Die Linien 1, 2 A/B, 6 und 11 fahren in beiden Richtungen über die Altstadtsüdumgehung, die Linie 4 wird geteilt. Der nördliche Linienast reicht von der Danziger Freiheit bis zum Hauptbahnhof, der südliche Linienast von der Universität bis zur Lilienthalstraße (Umstieg zur Linie 1). Die Linien 13 und 17 werden über die Eiserne Brücke und den Dachauplatz umgeleitet. Der Ernst-Reuter-Platz wird dabei nicht mit bedient. Der Altstadtbus verkehrt nicht. Parkmöglichkeiten Den Besuchern des Bürgerfestes stehen folgende Parkmöglichkeiten mit fast 7 500 Stellplätzen zur Verfügung. Dultplatz, 2 400 Parkplätze Parkplatz Unterer Wöhrd an der Nibelungenbrücke (ehemals Eisstadion), 670 Parkplätze Donaumarkt, 270 Parkplätze Parkhaus Dachauplatz, 720 Parkplätze Tiefgarage Arnulfsplatz, 190 Parkplätze Tiefgarage Bismarckplatz, 400 Parkplätze Parkhaus Castra Regina Center, 500 Parkplätze Parkhaus Arcaden, 1 500 Parkplätze P&R West, Prüfeninger Straße, 330 Parkplätze PH Barmherzige Brüder, 700 Parkplätze Weitere Informationen rund um das Bürgerfest sind im Internet unter www.regensburg.de abrufbar. Bei Fragen und Problemen ist die Einsatzzentrale im Alten Rathaus im Erdgeschoß unter der Rufnummer 507-1411 am gesamten Bürgerfestwochenende zwischen 10 und 24 Uhr erreichbar.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01