Vortrag: INDECT – Kontrolle außer Kontrolle?

Am Samstag Abend 03.11.2012 ist Volker Münch in Regensburg zu Gast und hält einen Vortrag zu einem sehr kontroversen Sicherheitsprogramm der EU mit Namen „INDECT“. Es wird eine angeregte Diskussion über die Auswirkungen dieser neuen, von einem umfassenden Überwachungsansatz geprägten, Herangehensweise an Sicherheitsprobleme erwartet. Vortrag „INDECT“ von Volker Münch im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Freiheit vs. Sicherheit – Rechtfertigt der Terror alles?“ . INDECT – Kontrolle außer Kontrolle? Anfang 2009 wurde das europäische Sicherheitsforschungsprogramm INDECT unter der Leitung der Technischen Universität in Krakau gestartet – vorerst weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit. Die Abkürzung steht dabei in der deutschen Übersetzung für „Intelligentes Informationssystem zur Unterstützung von Überwachung, Suche und Erfassung für die Sicherheit von Bürgern in städtischer Umgebung“. Es geht bei dem Projekt im ersten Schritt darum „abnormal“ handelnde Personen mittels einer umfassenden Videoüberwachung, auch mittels Drohneneinsätzen, erkennen zu können und so einen Beitrag zur präventiven Verbrechensbekämpfung zu leisten. Fest stehen als nächste Termine der Veranstaltungsreihe: – Donnerstag, 08.11.2012, ab 19:30 in der RESI (Blaue-Lilien-Gasse 1): Dr. Alexander Straßner zum aktuellen Bedrohungspotenzial des Terrorismus – Donnerstag, 15.11.2012 ab 19:30 im Gravenreuther (Hinter der Grieb 10): Susanne Schulz zu DNA Datenbanken – Montag, 19.11.2012 ab 19:30 im Gravenreuther (Hinter der Grieb 10): – Donnerstag, 22.11.2012 ab 19:30 im Alten Finanzamt: Abschlussveranstaltung

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01