Archiv für 29. September 2017

Nach drei Stunden Debatte

350.000 Euro für „Nonsense-Politik“

Die Koalition beschließt nach hitziger Debatte die umstrittene Bürgerbefragung zu Kongresszentrum, Busbahnhof in Co. Bei der Stadtratssitzung kam es zu Tumulten auf der Zuschauertribüne.

Der Politaktivist Kurt Raster und einige Mitstreiter protestierten auf der Zuschauertribüne. Foto: Bothner

Der Politaktivist Kurt Raster und einige Mitstreiter protestierten auf der Zuschauertribüne. Foto: Bothner

Von Michael Bothner

Nach über drei Stunden und einer hitzigen Debatte ist es amtlich: Die bereits im Vorfeld scharf kritisierte Bürgerbefragung zur Neugestaltung des Bahnhofsareals kommt. Die bunte Koalition stimmte mit einer knappen Mehrheit von 25 Stimmen geschlossen für den Vorschlag der Verwaltung. Kurz bevor Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer die Abstimmung durchführte, warfen Aktivisten, die gegen den geplanten Bau am Ernst-Reuter-Platz seit Wochen protestieren, Flyer von der Zuschauertribüne und entrollten ein Transparent mit der Aufschrift „Nein zum RKK“. Initiator war das Bündnis „Recht auf Stadt“ um Kurt Raster. Fast eine Blaupause zu den Protesten, als vor über zehn Jahren Hans Schaidinger ein RKK auf dem Donaumarkt durchsetzen wollte.