„Mehr als ein Spiel, mehr als drei Punkte”

Foto: StaudingerMit „Oh wie ist das schön”, feierte das Publikum in der Donauarena den 3:1-Sieg der Eisbären gegen die Gäste aus Bremerhaven. Im Duell zweier Kellerkinder erlebten die 1.530 Zuschauer ein den Umständen entsprechend ziemlich gutes Spiel. Masek hatte den EVR in der 17. Minute mit 1:0 in Führung gebracht, in der 36. erhöhte Flache zum 2:0. Erfreulich war, dass die Eisbären nach dem 2:1-Anschlusstreffer der Bremerhavener nicht einbrachen, sondern 50 Sekunden später den Zwei-Tore-Abstand wiederherstellten (Ein Hammer von Andreas Driendl). Beim 3:1 blieb es bis zum Schluss. „Mehr als ein Spiel und mehr als nur drei Punkte” war dieser Sieg für Trainer Igor Pavlov. Zwar sind die Eisbären immer noch Tabellenschlußlicht, aber Pavlov hofft auf eine „Veränderung im Kopf”. Das hoffen die Fans auch. Und sie unterstützen ihre Eisbären: Nach dem Sieg machten Fans und Mannschaft den Mops. So muss es weiter gehen.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01