SOZIALES SCHAUFENSTER

Archiv für 16. November 2016

Stadtrat diskutiert über "Jahrhundertprojekt"

Die Querulanten ruhigstellen

Diskussion im Stadtrat zur Bürgerbeteiligung rund ums Kongresszentrum und einen neuen Busbahnhof. SPD-Fraktionschef Norbert Hartl nahm sich dabei höchstvorsorglich schon mal die Kritiker vor, die CSU die Koalition und insgesamt wird der Ton und Umgang im Stadtrat rauer.

SPD-Fraktionschef Hartl: Über Bürgerbeteiligung die "krasse Minderheit" ruhigstellen. Foto: Archiv/ Stadt Regensburg

SPD-Fraktionschef Hartl: Über Bürgerbeteiligung die „krasse Minderheit“ ruhigstellen. Foto: Archiv/ Stadt Regensburg

„Das Ziel ist es, die krasse Minderheit durch ein eindeutiges Bürgervotum ruhigzustellen.“ Norbert Hartl macht am Dienstag aus seinem Herzen keine Mördergrube und äußert sich im Stadtrat deutlich dazu, worum es ihm geht. Für das „Jahrhundertprojekt“ (Planungsreferentin Christine Schimpfermann) Kultur- und Kongresszentrum (RKK) plus Zentraler Omnibusbahnhof plus ÖPNV-Trasse durch die D.-Martin-Luther-Straße nebst zusätzlicher Brücke werden Bäume fallen müssen, so der SPD-Fraktionschef. Über 150, so wie es derzeit aussieht.

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01