Archiv für 22. Dezember 2017

Kommentarbox_Aignerregensburg-digital steuert zielsicher sein zehnjähriges Bestehen an. Doch vorher legen wir eine kleine Pause ein, wollen uns bedanken und eine kurze Bilanz ziehen.

Wie jedes Jahr legen wir vom 24. Dezember bis zum 6. Januar eine kleine Redaktionspause ein. Wir wünschen allen, die hier mitlesen, fröhliche Weihnachten, erholsame Feiertage ein gutes Rüberrutschen nach 2018. 

Wir bedanken uns vor allem bei allen unseren Freunden, die uns mit Rat, Tat, Informationen oder einfach mal einem Schulterklopfen immer wieder zur Seite stehen, bei allen unseren Förderern, die regensburg-digital finanziell unterstützen, obwohl sie auch kostenlos lesen könnten und bei unseren Werbekunden, die uns teilweise schon seit vielen Jahren die Treue halten und auf unserer Seite Anzeigen schalten, ohne dazu einen (mittlerweile vielfach üblichen) Gefälligkeitsartikel zu bekommen oder diesen auch nur zu fordern.

Damit beweisen sie ein echtes Verständnis von Pressefreiheit und sorgen für unser (nach wie vor bescheidenes) Budget, dank dem wir auf regensburg-digital immer wieder größere Recherchen veröffentlichen, klare und deutliche Standpunkte vertreten, die einigen nicht gefallen und Themen setzen, die in der ungleich finanz- und personalstärkeren Tagespresse nicht oder allenfalls vernachlässigt vorkommen. Das können wir, weil unsere Unterstützer (abgesehen von einer kleinen, einstelligen Zahl, die uns in den letzten Jahren den Rücken gekehrt hat) außer Journalismus keine Gegenleistung in Form von PR-Artikeln oder sonstigen Gefälligkeiten wollen.

Mitschüler starten Petition

Preisgekrönter Schüler soll abgeschoben werden

Erst vor zwei Wochen würde der 19jährige Schüler Abdulsami Naderi für seine guten schulischen und Integrationsleistungen ausgezeichnet. Dennoch soll er zurück nach Afghanistan abgeschoben werden. Wenn er sich hier so gut integrieren haben könne, komme er auch dort zurecht, so da Verwaltungsgericht, das ihm rät, zu seinem Taliban-Onkel zurückzukehren. Der Beginn einer Ausbildung – die Möglichkeit, dennoch hier zu bleiben – wird ihm von der Zentralen Ausländerbehörde verweigert. Mitschüler haben jetzt eine Petition gestartet.