SOZIALES SCHAUFENSTER

Abgesagter Flashmob lockt 500 Leute

Pressemeldung der PI Regensburg Süd vom 09.03.2012 Flashmob auf dem Neupfarrplatz in Regensburg Am Freitag, 09.03.2012 fand um 16.00 Uhr ein sog. „Flashmob“ auf dem Neupfarrplatz in Regensburg statt. Durch einen örtlichen Radiosender wurde im Vorfeld zu dem Flashmob in einschlägigen Foren aufgerufen und am heutigen Tag kurzfristig abgesagt. Trotz dieser Absage kamen bis zu 500 junge Personen. Nach der Aufführung eines Tanzes zerstreute sich die Menge wieder. Die Zusammenkunft verlief störungsfrei. Seitens der Polizei wurden bei drei Personen die Personalien festgestellt (wegen Unterstützung der Veranstaltung durch Musikdarbietung). Seitens der Polizei darf festgestellt werden, dass der Aufruf zu einer derartigen Veranstaltung unverantwortlich erscheint. Die Zusammenkunft größerer Menschenmengen bedarf einer Organisation und der Darstellung von Sicherheitsmaßnahmen. Es entspricht nicht dem allgemeinen Standard, dass derartige Zusammenkünfte ohne jeglichen Ordnungseinsatz erfolgen. Im Falle einer Panik wären alle Teilnehmer sich selbst überlassen. Wir bitten Organisatoren und Teilnehmer dies zukünftig zu berücksichtigen.
Print Friendly, PDF & Email

SUPPORT

Ist dir dieser Text etwas wert?

Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer regelmäßigen Spende!
Per PayPal:
Per Überweisung oder Dauerauftrag:

 

Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14 7509 0000 0000 0633 63
BIC: GENODEF1R01

drin