Auffindung einer toten Frau in einem Reihenhaus in Regensburg

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Oberpfalz vom 28.05.2016

Auffindung einer toten Frau in einem Reihenhaus in Regensburg

REGENSBURG. Heute, Samstag, 28.05.2016, kurz vor 10 Uhr begab sich ein 45-jähriger Mann zur Behandlung in ein Regensburger Krankenhaus. Gegenüber dem Personal äußerte er, dass seine 38-jährige Frau tot in der gemeinsamen Wohnung liege. Eine Polizeistreife der zuständigen Polizeiinspektion Regensburg Nord begab sich zu der Wohnadresse im Regensburger Stadtnorden und fand in dem Reihenhaus einen weiblichen Leichnam vor. Mit großer Wahrscheinlichkeit handelt es sich dabei um die 38-jährige Ehefrau des Mannes.

Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg hat die Ermittlungen übernommen. Der 45-Jährige ist vorläufig festgenommen, er befindet sich im Polizeigewahrsam. Über nähere Details, insbesondere über die Todesursache, können derzeit noch keine näheren Angaben gemacht werden. Es gilt, die für morgen terminierte Obduktion des Leichnams abzuwarten.

Bei Vorliegen neuer Erkenntnisse wird nachberichtet. 

 

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01