SOZIALES SCHAUFENSTER

Aufmerksamer Zeuge gibt Polizei entscheidenden Tipp

Pressebericht des Polizeipräsidiums Oberpfalz vom 06.07.2015

Kriminalpolizeiinspektion Regensburg

Einbruch im Gewerbepark

SUPPORT

REGENSBURG. Bei einem Einbruch in ein Bowling-Center im Gewerbepark erbeuteten bislang Unbekannte einen geringen vierstelligen Eurobetrag. Nach den bisher durchgeführten Ermittlungen hebelten die Täter die Terrassentüre auf und gelangten so in das Bowling-Center mit angegliederter Gaststätte. Sie entwendeten letztlich ca. 2000 Euro Bargeld und richteten einen Sachschaden von ca. 1000 Euro an. Unerkannt gelang ihnen die Flucht. Hinweise zu dem Einbruch bitten an die Kripo Regensburg unter der Rufnummer: 0941/506-2888.

 

Aufmerksamer Zeuge gibt Polizei entscheidenden Tipp

REGENSBURG. Die Beobachtungen eines aufmerksamen Zeugen und dessen zeitnahe Verständigung der Polizei trugen entscheidend zur Festnahme von drei Kfz-Teiledieben bei. Am 03.07.2015, gegen 03.15 Uhr, rief ein Anwohner der Alfons-Bayerer-Straße die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberpfalz an und teilte mit, dass zwei Männer zwischen geparkten Fahrzeugen herumgeschlichen seien und sich nun mit einem hellen Pkw entfernt hätten. Im Rahmen der sofort ausgelösten Fahndung entdeckte eine Streife der Verkehrspolizeiinspektion Regensburg auf der B 8, auf Höhe der Anschlussstelle Pfaffenstein einen silberfarbenen BMW, 520i mit bulgarischem Kennzeichen. Die Beamten stoppten das Fahrzeug, das mit drei bulgarischen Staatsangehörigen im Alter von 23, 28 und 30 Jahren besetzt war.

Bei der Durchsicht des Fahrzeuges fanden die Beamten Werkzeug und Gegenstände, die zum Aufbocken eines Fahrzeuges benötigt werden. Nicht schlecht staunten sie, als sie im Kofferraum einen Katalysator und einen Auspuff fanden. Der 23-Jährige sowie der 28-Jährige hatten zudem noch ölverschmierte Hände.

Im weiteren Verlauf stellte sich heraus, dass das Trio kurz vorher die Teile von zwei Fahrzeugen abgebaut hatten, die in der Alfons-Bayerer-Straße abgestellt waren. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg erließ der Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Regensburg Haftbefehl gegen den 28-Jährigen sowie den 23-Jährigen. Der Haftbefehl gegen den 30-Jährigen wurde gegen eine Meldeauflage außer Vollzug gesetzt.

Die beiden Männer wurden in Justizvollzugsanstalten eingeliefert.

 

 

 

Kriminalpolizeiinspektion Amberg

 

Knochenfund

 

AMMERTHAL, LKR. AMBERG/SULZBACH. Geklärt ist mittlerweile die Herkunft mehrerer menschlicher Knochen, die ein Rentner am 30.06.2015 bei Grabungsarbeiten in seinem Garten fand.

 

Der in Ammerthal wohnhafte Mann war damit beschäftigt seine Terrasse zu erweitern und stieß dabei auf mehrere Knochen. Die Kripo Amberg stellte diese sicher und übergab sie zur Untersuchung zunächst an das Institut für Rechtsmedizin der Universität Nürnberg/Erlangen. Dort ergaben sich nach erster Begutachtung keinerlei Erkenntnisse bezüglich der Herkunft.

Am 03.07.2015 nun wurden sie vom Landesamt für Denkmalpflege begutachtet. Die dortigen Mitarbeiter stellten fest, dass es sich um frühmittelalterliche Knochen (achtes bis zehntes Jahrhundert) handeln dürfte.

 

Print Friendly, PDF & Email

SUPPORT

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01