Automarder knacken zwei Autos

Pressebericht des Polizeipräsidiums Oberpfalz vom 01.03.2012 Kriminalpolizeiinspektion Regensburg Zwei Pkw-Aufbrüche: Dokumententasche und Handtasche entwendet REGENSBURG. Ein 51-jähriger Regensburger hatte seinen Pkw am 29.02.2012 gegen 21.00 Uhr in der Regensburger Innenstadt abgestellt. Als er eine Stunde später wieder zu seinem Fahrzeug kam stellte er fest, dass die Scheibe der Beifahrertür eingeschlagen worden war. Der bislang unbekannte Täter entnahm aus einer offenen Ablage eine sichtbar abgelegte Dokumententasche. Darin befanden sich verschiedene Ausweispapiere, Berechtigungskarten und Bargeld des Geschädigten. Insgesamt entstand dadurch ein Entwendungsschaden von ca. 160 Euro. Der verursachte Sachschaden an der Beifahrertür beträgt ca. 600 Euro. Ein weiterer Fall, bei dem der Täter durch ein offen im Fahrzeug abgelegtes Behältnis angelockt wurde, ereignete sich am Nachmittag des 29.02.2012 in der Messerschmittstraße im Stadtwesten. Eine 25-jährige Frau aus dem Landkreis Deggendorf hatte ihren Pkw dort lediglich eine halbe Stunde abgestellt. Diese Zeit reichte einem Unbekannten um die Scheibe der Beifahrertüre zu zerstören und die auf dem Beifahrersitz abgelegte Handtasche der Fahrzeugbesitzerin an sich zu nehmen. Darin befanden sich unter anderem ein Mobiltelefon, verschiedene Textilien und kosmetische Erzeugnisse. Der Gesamtwert der entwendeten Gegenstände beträgt rund 300 Euro, der verursachte Sachschaden ca. 250 Euro. Kriminalpolizeiinspektion Weiden Rauschgiftschmuggler kam mit dem Taxi aus Tschechien WAIDHAUS, LKR. NEUSTADT A. D. WALDNAAB. Beamten der Polizeiinspektion Fahndung (PIF) Waidhaus war am 29.02.2012 gegen 13.30 Uhr im Ortsbereich Waidhaus ein aus Richtung Tschechien kommendes Taxi-Fahrzeug aufgefallen. Der darin befindliche Fahrgast, ein 35-jähriger Mann aus Weiden, wurde daraufhin von den Schleierfahndern kontrolliert. Bei einer gründlichen Personendurchsuchung fiel den erfahrenen Fahndern ein Behältnis mit 80 Gramm Marihuana in die Hände. Der 35-Jährige räumte schließlich ein, die Drogen zuvor in Tschechien erworben zu haben. Er wurde festgenommen und zur PIF Waidhaus verbracht. Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizei Weiden übernommen. Über die Staatsanwaltschaft Weiden wurden zwei richterliche Durchsuchungsbeschlüsse für die Wohnung des Beschuldigten und sein Elternhaus erwirkt. Hierbei konnten verschiedene Rauschgiftutensilien sowie weitere ca. sechs Gramm Marihuana sichergestellt werden. Der 35-Jährige wird nach dem Betäubungsmittelgesetz angezeigt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder entlassen.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01