Bauarbeiter schwer verletzt

Polizeiinspektion Regensburg Nord PRESSEBERICHT vom 31.05.2012 Bauarbeiter wurde schwer verletzt Zu einem schweren Betriebsunfall kam es am Mittwoch um 08.15 Uhr auf einer Baustelle am Harthofer Weg. Beim Entladen eines Tiefladers kippten zwei Betonplatten um, jede eine Tonne schwer. Dem 24jährige Arbeiter, der die Platten am Kran einhängen sollte, fiel eine Platte auf die rechte Schulter, die zweite quetschte das rechte Bein ein. Mit einem Bagger konnte der Mann befreit werden. Von der anwesenden Notärztin wurde der Arbeiter mit schweren Verletzungen an Oberkörper, Bein und Wirbelsäule in die Uni-Klinik verbracht. Unfallursache war vermutlich ein Fehler beim Beladen. Dabei wurden anscheinend die Platten nicht richtig verankert. Das Gewerbeaufsichtsamt war an der Unfallstelle und hat weitere Plattenlieferungen zunächst untersagt. Die Polizeiinspektion Nord ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01