SOZIALES SCHAUFENSTER

Ehrlicher Finder

Pressebericht der PI Regensburg Süd vom 15.09.2015

Ehrlicher Finder

Am Samstag in den frühen Abendstunden war eine Regensburgerin mit ihrem Fahrrad in der Clermont-Ferrand-Allee unterwegs. Später bemerkte die Frau, dass ihr während der Fahrt die  Geldbörse aus der Jackentasche gefallen war. Ihre Suche nach der Geldbörse verlief ergebnislos. Da sich in der Geldbörse neben 140 Euro Bargeld auch ihre EC-Karte und der Ausweis befanden, meldete die Frau den Verlust bei der Polizeiinspektion Regensburg Süd. Am Montag rief sie bei der Dienststelle an und teilte mit, dass sie ihre Geldbörse wiederbekommen habe. Ein syrischer Familienvater, der mit seiner Familie zurzeit in der Clermont-Ferrand-Turnhalle untergebracht ist, hatte die Geldbörse gefunden und bei einer städtischen Mitarbeiterin in der Unterkunft abgegeben. Die überglückliche Finderin hatte auch die Gelegenheit sich persönlich beim ehrlichen Finder zu bedanken. Der Mann lehnte allerdings jeglichen Finderlohn ab, da es für ihn eine Selbstverständlichkeit gewesen sei. Der Frau lässt dies nach eigenen Angaben allerdings keine Ruhe. Sie überlegt nun wie sie der Familie trotzdem eine Freude machen könnte.

WERBUNG

Print Friendly, PDF & Email

SUPPORT

Ist dir dieser Text etwas wert?

Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer regelmäßigen Spende!
Per PayPal:
Per Überweisung oder Dauerauftrag:

 

Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14 7509 0000 0000 0633 63
BIC: GENODEF1R01

drin