Einbruch im Turmtheater

Pressebericht des Polizeipräsidiums Oberpfalz vom: 20.08.2012 Kriminalpolizeiinspektion Regensburg Modeschmuck und Bargeld bei Wohnhauseinbruch erbeutet REGENSBURG. Nicht wählerisch war ein bisher unbekannter Einbrecher, der im Zeitraum vom 11.08. bis zum 19.08.2012 in ein Einfamilienhaus in der Prinz-Ludwig-Straße eindrang. Nachdem er ein Gartentor gewaltsam geöffnet und dann ein Fenster eingeschlagen hatte, war er in das Innere des Gebäudes gelangt. Dort fand er eine geringe Menge Bargeld, aber auch Modeschmuck und Sammlerspielzeug, all dies im Gesamtwert von annähernd 1.000 Euro. Unabhängig davon verursachte der Täter einen Sachschaden von etwa 100 Euro. Einbruch in Theater – Haben Besucher Wahrnehmungen getroffen? REGENSBURG. In das Büro des Turmtheaters am Watmarkt brach ein Unbekannter während einer Vorstellung am 18.08.2012 ein und verursachte dabei einen Sachschaden von mehreren hundert Euro. Nach den Ermittlungen der Kripo hat sich die Tat kurz nach 20.00 Uhr zugetragen. Dies ergaben erste Vernehmungen der Beschäftigten des Theaters. Bemerkt worden war der Einbruch gegen 20.45 Uhr in der Vorstellungspause von einer Besucherin, die ihrerseits dies den Angestellten meldete. Nun setzt die Kripo bei ihren Ermittlungen auch auf die Theaterbesucher, die Wahrnehmungen getroffen haben, die mit der Tat in Zusammenhang stehen können. Den Ermittlern zudem unbekannt ist die Zeugin, die den Einbruch bemerkte. Sie wird deshalb ebenfalls gebeten, sich mit der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg unter der Telefonnummer 0941/506-2888 in Verbindung zu setzen. Kriminalpolizeiinspektion Weiden Duo beim Rauschgiftschmuggel ertappt WALDSASSEN. Den richtigen Riecher hatten Schleierfahnder der Polizeiinspektion Waldsassen, als sie am 18.08.2012 gegen 17.00 Uhr im Stadtgebiet von Waldsassen ein Fahrzeug aus dem Landkreis Weißenburg zu einer näheren Kontrolle in Augenschein nahmen. Besetzt war der Wagen mit einer 21-jährigen Frau, die das Fahrzeug führte, und deren 28-jährigem Freund. Es stellte sich heraus, dass das Duo auf einem Vietnamesenmarkt jenseits der Grenze in Tschechien eine geringe Menge Crystal Speed erworben hatte. Käufer soll nach ersten Erkenntnissen der 28-Jährige gewesen sein, den Schmuggel über die Grenze führte die 21-Jährige durch. Mit Einverständnis der beiden Beschuldigten durchsuchten Polizeikräfte deren Wohnungen, wobei bei dem 28-Jährigen Rauschgiftutensilien gefunden wurden. Nach Durchführung der kriminalpolizeilichen Maßnahmen wurde das Duo wieder auf freien Fuß gesetzt. Es erwartet strafrechtliche Konsequenzen wegen des Schmuggels von Betäubungsmitteln. Kriminalpolizeiinspektion Amberg Plakataktion durch Unbekannte – Kein strafrechtlich relevanter Hintergrund SCHWANDORF. Mehrere Plakate, angeklebt an einem Bushäuschen in der Naabuferstraße stellte eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Schwandorf in den Nachmittagsstunden des 18.08.2012 fest. Darauf wird die Haftstrafe eines dem rechten Spektrum zugehörigen Mannes thematisiert, der wegen Volksverhetzung derzeit in Haft sitzt. Die Beamten nahmen diese Plakate und in der Folge noch weitere, die von Unbekannten im Stadtgebiet von Schwandorf angebracht worden waren ab und stellten sie sicher. Ein Exemplar wurde an das Kommissariat Staatsschutz der KPI Amberg zur Prüfung weitergeleitet. Nach deren Wertung ergibt sich derzeit kein strafrechtlich relevanter Inhalt. Eine Sachbeschädigung ist nicht gegeben. Ermittlungen zum Verfasser des Druckwerkes laufen.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01