Erste Früchte im kreativForum

PM des kreativForum Regensburg

kreativForum Regensburg- Designwirtschaft
Buchmarkt, Rundfunkwirtschaft und eine Idee – zusammen vernetzt ein tolles erfolgsversprechendes Projekt

Hinter den dicken geschichtsträchtigen Mauern des Deggingerhaus wird intensiv am neuen Nutzungskonzept eines Kreativquartiers gearbeitet. Währenddessen trägt die Arbeit des kreativForums, wenn auch nicht immer sofort sichtbar, erste Früchte: ein Buch, das im Herbst diesen Jahres auf den Markt kommt – made in Regensburg!

Zum Hintergrund: In den Köpfen von Ben Rückerl und Stefan Plötz, beide staatlich anerkannte Heilerzieher und Gründer des inzwischen allseits bekannten und erfolgreichen Bananenflanke e.V., reifte die Idee eines Kinderbuches mit „Manni Ballnane“ als Helden bzw. als Hauptfigur.
Der Stoff war im Kopf, die Figur existent in der Phantasie – doch wer bringt das Ganze zu Papier? Über freundschaftliche Verbindungen und soziale Netzwerke kam die Schriftstellerin und Autorin Carola Kupfer ins Spiel. Die Idee eines gemeinsamen Buches war geboren! Der passende Dienstleister, nämlich ein Verlag, fand sich in der Sparte „Buchmarkt“ des kreativForums. Carola Kupfer hatte bereits den Kontakt zu dem Regensburger Verlag neuDENKEN Media innerhalb der Buchbranche im kreativForum und konnte mit diesem ein Buchprojekt mit Flüchtlingen im Landkreis Schwandorf erfolgreich und reibungslos realisieren. Dieses Netzwerk wurde erneut genutzt. Andreas Hollender, Geschäftsführer des Regensburger Verlags neuDENKEN Media, war von der Idee begeistert und sofort mit von der Partie.
Als Buchpate konnte das Team einen prominenten Fußballer gewinnen. Somit stand als nächster Schritt die professionelle Pressearbeit an. Auch hier kam das Netzwerk des kreativForums wieder ins Spiel: Petra Stikel, Mitglied in der Sparte „Rundfunkwirtschaft“, die sich seither um die Öffentlichkeits- und Pressearbeit für das kreativForum kümmert, wurde mit ins Boot geholt. Kommenden Herbst erscheint das Buch auf dem Markt – dann sind weitere Branchen des kreativForums gefragt, wie zum Beispiel das Fernsehen.
Auch in der Musikbranche formiert sich derzeit spartenübergreifend ein größeres Projekt, das bald der Öffentlichkeit vorgestellt werden kann. Architekten und Designer des kreativForums arbeiten im Moment mit Hochdruck am Innenkonzept des neuen Kreativquartiers in der Wahlenstraße.
„Es tut sich was“, so Andreas Eckl, Sprecher des kreativForums, „wenn auch nicht immer sofort und für alle sichtbar. Alle Branchen treffen sich in regelmäßigen Abständen, tauschen sich aus und vernetzen sich. Arbeitsgruppen arbeiten konzentriert an Einzelthemen und das mit Erfolg!“

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01