SOZIALES SCHAUFENSTER

Frau verrichtete Notdurft in einem Einkaufsmarkt

Polizeiinspektion Regensburg Nord PRESSEBERICHT vom 31.03.2016
 

Pkw nach Ausweichmanöver gegen Baum

Eine 63jährige Pkw-Fahrerin war am Mittwoch um 16.10 Uhr auf der Walhalla Allee stadteinwärts unterwegs. Kurz nach der Eisenbahnunterführung wollte sie wenden, um wieder zurück zu fahren. Beim verbotswidrigen Wendemanöver übersah sie eine entgegenkommende 25jährige Pkw-Fahrerin, diese versuchte ein Ausweichmanöver, wobei sie auf den Grünstreifen geriet und gegen einen Baum prallte. Die 25jährige wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert, es entstand ein Sachschaden von ca. 7300 Euro.

Frau verrichtete Notdurft in einem Einkaufsmarkt

Eine völlig betrunkene 48jährige Frau fiel am Mittwoch um 17.45 Uhr in einem Supermarkt im nördlichen Stadtbereich sehr unangenehm auf. Sie versteckte sich hinter einem Regal und verrichtete dort ihre große Notdurft. Entsetzt über dieses Verhalten wurde sie von einer Mitarbeiterin sofort aus dem Geschäft verwiesen, die 48jährige wollte dies aber freiwillig nicht tun. Sie verhielt sich sehr aggressiv und trat der Mitarbeiterin gegen das Schienbein, so dass die 55jährige Frau leicht verletzt wurde. Sie verständigte daraufhin die Polizei, auch gegenüber den Beamten war die 48jährige sehr ungehalten und zeigte ihnen mehrfach den ausgestreckten Mittelfinger. Sie wurde schließlich aus dem Geschäft geführt, ein Alkotest ergab einen Wert von über 3 Promille, es folgt eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch, Körperverletzung und Beleidigung. Die Reinigung und Desinfizierung des verunreinigten Geschäftsbereiches mussten die Mitarbeiter des Ladens selbst übernehmen.

 

Print Friendly, PDF & Email

SUPPORT

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

Kommentare (2)

  • JosefB

    |

    Wenn sie die Waren dort auch eingekauft hat die zugegebenermassen auf etwas unkonventionelle Art wieder zurückbrachte,ist es doch nicht so schlimm.
    Ja, natürlich könnten sich manche empfindlichen Kunden abwenden !

  • Heinz

    |

    Hahaha! JosefB – Kopfkino. Wenn das nur jeder machen würde…. Wie wär´s gleich noch mit Leih-Toilettenpapier.

Kommentare sind deaktiviert

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01
drin