Füßgänger überfahren und geflüchtet

Pressebericht der PI Regensburg Süd vom 06.08.2012 Verkehrsunfall Am Sonntag, gegen 23.15 Uhr, bog ein Pkw-Fahrer mit seinem Fahrzeug von der Hemauer Straße her nach links auf die Galgenbergbrücke ab. Während des Abbiegens erfasste der Pkw einen Fußgänger, der die Straße bei Rotlicht überqueren wollte und verletzte ihn schwer. Der Autofahrer hielt nach der Kollision kurz an, entfernte sich jedoch dann von der Unfallstelle. Nach ersten Ermittlungen war der Fußgänger stark angetrunken auf die Straße gelaufen, ohne auf den fließenden Verkehr zu achten. Der unfallflüchtige 26jährige Fahrzeuglenker stellte sich ca. eine Stunde später bei der Polizei. Grund für sein unerlaubtes Entfernen von der Unfallstelle dürfte gewesen ein, dass sein Pkw nicht zugelassen und versichert war. Der Schwerverletzte wurde in ein Krankenhaus verbracht. Der unfallbeteiligte Pkw wurde zwecks weiterer Ermittlungen sichergestellt. Diebstähle In der Nacht zum Sonntag kam es auf einem Camping-Platz im Stadtwesten zu mehreren Diebstählen. Die Täter entwendete aus Zelten oder unverschlossenen Campingwagen Fotoapparate, Labtops und Bargeld im Wert von mehreren hundert Euros, während die Besitzer in ihren Unterkünften schliefen. Bislang meldeten sich drei Geschädigte. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Regensburg Süd, Tel. 0941/506-2001, entgegen.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01